Samuel Beckett

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 1


Warten auf Godot. Endspiel. Glückliche Tage: Drei Stücke (suhrkamp taschenbuch) - Samuel BeckettWarten auf Godot. Endspiel. Glückliche Tage: Drei Stücke (suhrkamp taschenbuch)
Samuel Beckett

Taschenbuch, 27. Februar 2006
     Verkaufsrang: 113875      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Warten auf Godot - En attendant Godot - Waiting for Godot - Samuel BeckettWarten auf Godot - En attendant Godot - Waiting for Godot
Samuel Beckett

Taschenbuch, 2011
     Verkaufsrang: 66218      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 8,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Ein Autor ( Samuel Beckett). Ein Drama ( Warten auf Godot). Zwei Akte.
Zweimal zwei Personen: Wladimir ( Didi) und Estragon ( Gogo), Pozzo und Lucky ( Herr und Sklave) sowie ein Junge.
Landstraße. Ein Baum. Abend.
Man wartet. Auf Godot. Ganze zwei Akte lang. Doch Godot kommt nicht.
Es passiert nichts. Nichts von Belang. Man wartet und langweilt sich. Man tauscht Banalitäten aus, Weisheiten. . . Man nervt sich. Man könnte sich umbringen, dann würde endlich mal was passieren! Man verzichtet darauf. Godot kommt nicht. Man wartet. Vielleicht morgen. . .
Absurd!
So eine karge Bühne, so eine karge Handlung und so eine karge Sprache! Was der irische Dramatiker Anfang der 50er Jahre auf die Bühne brachte, war eine schallende Ohrfeige für ein Publikum, das gewohnt war, im Theater vor allem eins zu Gesicht zu bekommen: Stücke mit Sinn.
Das hier hatte keinen, und so rauschte man, ohne den zweiten Akt abzuwarten, in der Pause empört aus dem Theater.
Aber die Gemüter beruhigten sich im Laufe der Zeit. Becketts Drama ist längst ein moderner Klassiker, und sein Autor einer der wichtigsten Autoren des absurden Theaters sowie des 20. Jahrhunderts überhaupt.
Es gibt unzählige Deutungsversuche. Eine Warnung vor der Atombombe. Die Darstellung zweier Fellachen, die auf die Bodenreform warten. Die Frage nach Gott. Die Interpretationen sagen stets mehr über den Interpretierenden selbst aus, als über das Drama. Die Antwort des Autors ist karg wie sein Stück: " Wenn ich es wüßte, würde ich es sagen. "
Fast fünfzig Jahre nach seiner Entstehung können wir die Empörung, die das Drama einst auslöste, kaum nachvollziehen. Heutzutage ist doch nichts mehr absurd. Oder?
Als eine englische Theatergruppe das Stück 1998 mit einer Besetzung, die nur aus Frauen bestand, inszenieren wollte, wurde es ihr mit der Begründung, das entstelle zu sehr den Sinn, untersagt. Vielleicht morgen. . . < I>-Anne Hauschild



Waiting for Godot: A Tragicomedy in Two Acts (Fremdsprachentexte) (Reclams Universal-Bibliothek) - Samuel BeckettWaiting for Godot: A Tragicomedy in Two Acts (Fremdsprachentexte) (Reclams Universal-Bibliothek)
Samuel Beckett

Taschenbuch, 1986
     Verkaufsrang: 169013      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 4,60 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Endspiel, Fin de partie, Endgame (Dreisprachige Ausgabe) - Samuel BeckettEndspiel, Fin de partie, Endgame (Dreisprachige Ausgabe)
Samuel Beckett

Taschenbuch, 3. August 1974
     Verkaufsrang: 205855      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 8,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Murphy - Samuel BeckettMurphy
Samuel Beckett

Taschenbuch, 1. September 1994
     Verkaufsrang: 193320      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 8,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Drei Romane. Molloy. Malone stirbt. Der Namenlose - Samuel BeckettDrei Romane. Molloy. Malone stirbt. Der Namenlose
Samuel Beckett

Taschenbuch, 28. Februar 2005
     Verkaufsrang: 192042      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 15,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Warten auf Godot Nobelpreis für Literatur , Nr.64 = 1969 - Samuel BeckettWarten auf Godot Nobelpreis für Literatur , Nr.64 = 1969
Samuel Beckett

Gebundene Ausgabe, 1981
     Verkaufsrang: 601768     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Gesammelte Werke in den suhrkamp taschenbüchern: Erzählungen (suhrkamp taschenbuch) - Samuel BeckettGesammelte Werke in den suhrkamp taschenbüchern: Erzählungen (suhrkamp taschenbuch)
Samuel Beckett

Taschenbuch, 26. März 1995
     Verkaufsrang: 189889      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 12,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Paddy's Speis und Trank: Eine kulinarische Reise durch die irische Literatur - Jürgen SchneiderPaddy's Speis und Trank: Eine kulinarische Reise durch die irische Literatur
Jürgen Schneider

Gebundene Ausgabe, 15. Oktober 2004
     Verkaufsrang: 232608      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 16,90 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



" Der helle Klang des Whiskeys, der in ein Glas gluckert - eine wunderbare Melodie" James Joyce. Zahlreiche Literaten beschäftigen sich mit dem, was die irische Seele zusammenhält dem leiblichen Wohl. Nicht umsonst wird der Whiskey auch "uisce beatha" Lebenswasser genannt. Doch dieses Buch widmet sich keineswegs nur der Verbindung zwischen literarischen Exkursen und hochgeistigen Getränken. Jürgen Schneider präsentiert anhand einzelner Nahrungsmittel exzellente Kostproben bekannter Autoren. Ob Brot, Kartoffel, Fleisch und Fisch oder Kuchen - mit und ohne Alkohol - praktisch gibt es nichts, was auf der grünen Insel nicht mit literarischen Betrachtungen bedacht wird. Die Klassiker wie Beckett, Swift oder Yeats, aber auch moderne Autoren wie Frank Mc Court, Seamus Heaney, Roddy Doyle oder der beliebte Songwriter Christy Moore werden zitiert. Solche Berühmtheiten, aber auch in Deutschland eher unbekanntere Literaten, befassen sich zudem mit legendären Pubs und Restaurants. Gespickt mit zahlreichen Rezepten der Verfasser, kann man sich die Dichtkunst förmlich auf der Zunge zergehen lassen.



Warten auf Godot - Samuel BeckettWarten auf Godot
Samuel Beckett

Gebundene Ausgabe, 25. März 1990
     Verkaufsrang: 631505     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

Ein Autor ( Samuel Beckett). Ein Drama ( Warten auf Godot). Zwei Akte.
Zweimal zwei Personen: Wladimir ( Didi) und Estragon ( Gogo), Pozzo und Lucky ( Herr und Sklave) sowie ein Junge.
Landstraße. Ein Baum. Abend.
Man wartet. Auf Godot. Ganze zwei Akte lang. Doch Godot kommt nicht.
Es passiert nichts. Nichts von Belang. Man wartet und langweilt sich. Man tauscht Banalitäten aus, Weisheiten. . . Man nervt sich. Man könnte sich umbringen, dann würde endlich mal was passieren! Man verzichtet darauf. Godot kommt nicht. Man wartet. Vielleicht morgen. . .
Absurd!
So eine karge Bühne, so eine karge Handlung und so eine karge Sprache! Was der irische Dramatiker Anfang der 50er Jahre auf die Bühne brachte, war eine schallende Ohrfeige für ein Publikum, das gewohnt war, im Theater vor allem eins zu Gesicht zu bekommen: Stücke mit Sinn.
Das hier hatte keinen, und so rauschte man, ohne den zweiten Akt abzuwarten, in der Pause empört aus dem Theater.
Aber die Gemüter beruhigten sich im Laufe der Zeit. Becketts Drama ist längst ein moderner Klassiker, und sein Autor einer der wichtigsten Autoren des absurden Theaters sowie des 20. Jahrhunderts überhaupt.
Es gibt unzählige Deutungsversuche. Eine Warnung vor der Atombombe. Die Darstellung zweier Fellachen, die auf die Bodenreform warten. Die Frage nach Gott. Die Interpretationen sagen stets mehr über den Interpretierenden selbst aus, als über das Drama. Die Antwort des Autors ist karg wie sein Stück: " Wenn ich es wüßte, würde ich es sagen. "
Fast fünfzig Jahre nach seiner Entstehung können wir die Empörung, die das Drama einst auslöste, kaum nachvollziehen. Heutzutage ist doch nichts mehr absurd. Oder?
Als eine englische Theatergruppe das Stück 1998 mit einer Besetzung, die nur aus Frauen bestand, inszenieren wollte, wurde es ihr mit der Begründung, das entstelle zu sehr den Sinn, untersagt. Vielleicht morgen. . . < I>-Anne Hauschild


Seiten:
  1  2 3 4 5 6 7 8 9 10 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten