William P. Blatty

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen


Der Exorzist - William P. BlattyDer Exorzist
William P. Blatty

Taschenbuch, 2000
     Verkaufsrang: 187875     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

Der altorientalische Dämon Pazuzu ist es, der, infolge archäologischer Ausgrabungsarbeiten befreit, in Amerika Besitz von Regan ergreift, der zwölfjährigen Tochter einer bekannten Filmschauspielerin. Regan wird, kaum vom Dämon besessen, zur Plage ihrer Umgebung. Die Ärzte, anfangs mit dem Fall betraut, verzweifeln. Regans Mutter wendet sich daraufhin an die Kirche. Diese gibt ihr zwei Jesuitenpater mit auf den Weg, den alten, herzkranken Lankaster Merrin, der bereits einmal erfolgreich gegen Pazuzu kämpfte, und Damien Karras, der selbst von den Dämonen seiner Vergangenheit heimgesucht wird.
Hemmungsloses Herumurinieren, Masturbation via Kruzifix, Sprechen in vergessenen Sprachen sowie Kirchenschändungen und ein grausiger Mord fügen sich für die beiden Priester zu einem teuflischen Gesamtbild, das niemand anderen darstellt als Pazuzu, verborgen hinter der Fassade seines minderjährigen Opfers. Merrin und Karras vollziehen den Exorzismus, der ihnen beiden den Tod bringt, dem Mädchen aber die Rettung.
1973 wurde < I> Der Exorzist kongenial für das Kino verfilmt und war für lange Zeit einer der erfolgreichsten Horrorfilme. Die literarische Vorlage trat dabei in den Hintergrund, völlig zu Unrecht, gilt sie doch noch heute als Vorläufer jener Generation von Horrorautoren, die in den 80ern der fantastischen Literatur zu neuem Renommé verhalfen. < I> Der Exorzist ist von Blatty nicht nur dank der dezidierten Schilderung der Charaktere spannend verfasst, sondern überzeugt vor allem durch tiefgründige Kenntnisse des kirchlichen Gedankenguts. Obgleich der Grundtenor des Romans - die Kirche ist die einzige Institution, die die Bedrohung des Menschen durch die Kräfte des Bösen abwehren kann - ein wenig zu viel Heilsgläubigkeit verspricht. Aber das tut der Wirkung des Romans keinen Abbruch. Wer also den Horrorklassiker noch nicht im Bücherregal stehen hat, der sollte das mit der aktuellen Taschenbuch-Neuauflage unbedingt nachholen. -Marcel Feige



Das Zeichen - William P. BlattyDas Zeichen
William P. Blatty

Broschiert, Februar 1995
     Verkaufsrang: 949097     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Der Exorzist. 6 CDs - William P. BlattyDer Exorzist. 6 CDs
William P. Blatty, Joachim Kerzel

Audio CD, 2001
     Verkaufsrang: 1307812     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

" Du tust was ich Dir sage, Du Drecksstück!" Wer erinnert sich nicht an die arme Regan, in die der Leibhaftige gefahren war, der nun die ungeheuerlichsten Dinge mit ihr veranstaltete und durch deren Mund unflätigste Beschimpfungen hervorstieß. Eines der haarsträubendsten Horror-Kabinettstückchen der Literatur- und Filmgeschichte liegt nun auf satten sechs C Ds vor, gelesen von Joachim Kerzel, einem unserer meistbeschäftigten Synchron-Asse. Blattys Teufelsaustreibungs-Mär lässt, insbesondere dank Kerzels knarzigem Bariton, nach wie vor die Haare zu Berge stehen.
Die dezent-gruselige Synthesizer-Untermalung kommt zwar an den kongenialen < I> Tubular Bells-Filmsoundtrack nicht heran, unterstreicht aber die spukhafte Atmosphäre dennoch recht ordentlich. Bei der den Text illustrierenden Geräuschkulisse jedoch hätte man sich einen sparsameren Einsatz gewünscht (" Eine Tür öffnet sich", knarz! " Schritte kommen näher", schlurf!). Irgendwie unlogisch erscheint auch, den Hilfsexorzisten Pater Karras im Hintergrund hechelnd ausgiebig joggen zu hören, um kurz darauf im Dialog mit dem Inspektor einen völlig ausgeruhten Kerzel/ Karras zu erleben. Zwei Realitätsebenen, die manchmal irritierend wirken. Realität ist auch, dass wir auf ein schön aufgemachtes Booklet verzichten müssen. Dennoch, eine wunderbare Lesung - und dem Tontechniker Dicky Hank verdanken wir eine Dämonenstimme, die durch Mark und Bein geht! Gekürzte Romanfassung, inszenierte Lesung, Spieldauer: 420 Minuten, 6 C Ds. < I>-Ravi Unger



Der Exorzist - William P. BlattyDer Exorzist
William P. Blatty

Taschenbuch, 2001
     Verkaufsrang: 1939727     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

" Du tust was ich Dir sage, Du Drecksstück!" Wer erinnert sich nicht an die arme Regan, in die der Leibhaftige gefahren war, der nun die ungeheuerlichsten Dinge mit ihr veranstaltete und durch deren Mund unflätigste Beschimpfungen hervorstieß. Eines der haarsträubendsten Horror-Kabinettstückchen der Literatur- und Filmgeschichte liegt nun auf satten sechs C Ds vor, gelesen von Joachim Kerzel, einem unserer meistbeschäftigten Synchron-Asse. Blattys Teufelsaustreibungs-Mär lässt, insbesondere dank Kerzels knarzigem Bariton, nach wie vor die Haare zu Berge stehen.
Die dezent-gruselige Synthesizer-Untermalung kommt zwar an den kongenialen < I> Tubular Bells-Filmsoundtrack nicht heran, unterstreicht aber die spukhafte Atmosphäre dennoch recht ordentlich. Bei der den Text illustrierenden Geräuschkulisse jedoch hätte man sich einen sparsameren Einsatz gewünscht (" Eine Tür öffnet sich", knarz! " Schritte kommen näher", schlurf!). Irgendwie unlogisch erscheint auch, den Hilfsexorzisten Pater Karras im Hintergrund hechelnd ausgiebig joggen zu hören, um kurz darauf im Dialog mit dem Inspektor einen völlig ausgeruhten Kerzel/ Karras zu erleben. Zwei Realitätsebenen, die manchmal irritierend wirken. Realität ist auch, dass wir auf ein schön aufgemachtes Booklet verzichten müssen. Dennoch, eine wunderbare Lesung - und dem Tontechniker Dicky Hank verdanken wir eine Dämonenstimme, die durch Mark und Bein geht! Gekürzte Romanfassung, inszenierte Lesung, Spieldauer: 420 Minuten, 6 C Ds. < I>-Ravi Unger



Der Exorzist - William P. BlattyDer Exorzist
William P. Blatty

Taschenbuch, 1997
     Verkaufsrang: 2549383     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

" Du tust was ich Dir sage, Du Drecksstück!" Wer erinnert sich nicht an die arme Regan, in die der Leibhaftige gefahren war, der nun die ungeheuerlichsten Dinge mit ihr veranstaltete und durch deren Mund unflätigste Beschimpfungen hervorstieß. Eines der haarsträubendsten Horror-Kabinettstückchen der Literatur- und Filmgeschichte liegt nun auf satten sechs C Ds vor, gelesen von Joachim Kerzel, einem unserer meistbeschäftigten Synchron-Asse. Blattys Teufelsaustreibungs-Mär lässt, insbesondere dank Kerzels knarzigem Bariton, nach wie vor die Haare zu Berge stehen.
Die dezent-gruselige Synthesizer-Untermalung kommt zwar an den kongenialen < I> Tubular Bells-Filmsoundtrack nicht heran, unterstreicht aber die spukhafte Atmosphäre dennoch recht ordentlich. Bei der den Text illustrierenden Geräuschkulisse jedoch hätte man sich einen sparsameren Einsatz gewünscht (" Eine Tür öffnet sich", knarz! " Schritte kommen näher", schlurf!). Irgendwie unlogisch erscheint auch, den Hilfsexorzisten Pater Karras im Hintergrund hechelnd ausgiebig joggen zu hören, um kurz darauf im Dialog mit dem Inspektor einen völlig ausgeruhten Kerzel/ Karras zu erleben. Zwei Realitätsebenen, die manchmal irritierend wirken. Realität ist auch, dass wir auf ein schön aufgemachtes Booklet verzichten müssen. Dennoch, eine wunderbare Lesung - und dem Tontechniker Dicky Hank verdanken wir eine Dämonenstimme, die durch Mark und Bein geht! Gekürzte Romanfassung, inszenierte Lesung, Spieldauer: 420 Minuten, 6 C Ds. < I>-Ravi Unger



The Exorcist by William P. Blatty (2004-08-01) - William P. BlattyThe Exorcist by William P. Blatty (2004-08-01)
William P. Blatty

Gebundene Ausgabe, 1742
    
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Exorcist by William P Blatty (1971-08-01) - William P BlattyExorcist by William P Blatty (1971-08-01)
William P Blatty

Gebundene Ausgabe, 1755
     Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Preis: € 372,21 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Der Exorzist - William P. BlattyDer Exorzist
William P. Blatty

Broschiert, 1989
     Verkaufsrang: 1942473     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Exorcist by William P Blatty (1971-05-03) - William P BlattyExorcist by William P Blatty (1971-05-03)
William P Blatty

Gebundene Ausgabe, 1803
    
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




L'exorciste - William P.BlattyL'exorciste
William P.Blatty

Unbekannter Einband, 1974
    
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)



Seiten:
  1  
Nächste







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten