Len Fisher

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 1


Schere, Stein, Papier - Spieltheorie im Alltag - Len FisherSchere, Stein, Papier - Spieltheorie im Alltag
Len Fisher

Gebundene Ausgabe, 1. April 2010
     Verkaufsrang: 477075     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Der Versuch, die Seele zu wiegen: und andere Sternstunden von Forschern und Fantasten - Len FisherDer Versuch, die Seele zu wiegen: und andere Sternstunden von Forschern und Fantasten
Len Fisher

Gebundene Ausgabe, 15. August 2005
     Verkaufsrang: 1123262     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

Ein hinreißendes Buch, wie ein Überraschungsei: etwas zum Lernen, etwas zum Schmunzeln und etwas, das einem das Leben in seinen abenteuerlichen Facetten zu erschließen hilft. Geschrieben von einem Autor, der die seltene Gabe hat, vermeintlich trockene Naturwissenschaft ungemein belebend und geradezu unterhaltsam darzustellen.
? Man muss kein Genie sein, um die Naturwissenschaften zu verstehen. ? sagt Len Fisher im Vorwort und so darf man sich denn auch mit gesegneter Halbbildung den acht Kapitel hingeben, nur: Neugier sollte man mitbringen und vielleicht ein Stückchen Leidenschaft, Dinge hinterfragen zu wollen, das wäre nicht schlecht. ? Die Wissenschaftler, von denen in diesem Buch die Rede ist, hatten den Mut, an eine Welt jenseits unseres Erfahrungshorizonts zu glauben. ? Und wenn man die Geschichten liest, Protokolle von zum Teil abenteuerlichen Versuchen, die Anordnungen von Experimenten, dann ist man geneigt zu behaupten, dass heutiger Wissenschaft jene Spielfreude und Experimentierbereitschaft von früher nicht mehr nachgesagt werden kann. Aber das ist sicher nur das Urteil eines Außenseiters.
Hier jedenfalls wird aus hochspannendem Nähkästchen geplaudert: gibt es eine Seele, ist sie greifbar, existiert sie als Körper und nimmt somit Raum ein, ist sie eine Substanz und besteht sie aus ? weichen, kugelförmigen Seelenatomen? und vor allem: wiegt sie wirklich soviel wie eine Scheibe Brot? Fragen, die um 1900 hochgradig aktuell und ernst waren und zu wichtigen Etappen wissenschaftlicher Erkenntnissprozesse wurden. ? Um 21. 10 Uhr starb der Patient plötzlich, und genau mit der letzten Bewegung seiner Atemmuskeln. . . fiel das Ende des Waagbalkens auf die untere Begrenzungsmarke. . . wie wenn ein Gewicht vom Bett weggenommen worden wäre. ? War das die entweichende Seele?
Len Fisher verbindet wie kaum ein Zweiter saubere Recherche, fundierte Wissenschaftsergebnisse mit leichter journalistischen Hand. Unübersehbar auch sein Anliegen, Wissenschaft populär zu machen. Raus aus den Labors, raus aus dem Elfenbeinturm. ? Wissenschaftliche Fragen wie ein Kind anzugehen, ? das ist sein Motto. Und wer so auf Spurensuche geht entdeckt, dass hinter heute so geläufigen Erfindungen wie einem Blitzableiter oder der modernen Entwicklungsbiologie Erkenntnisse stecken, ? bei denen oft das Geniale mit dem Bizarren zusammentraf. ? < I>-Barbara Wegmann



Reise zum Mittelpunkt des Frühstückseis: Streifzüge durch die Physik der alltäglichen Dinge - Len FisherReise zum Mittelpunkt des Frühstückseis: Streifzüge durch die Physik der alltäglichen Dinge
Len Fisher

Gebundene Ausgabe, 17. März 2003
     Verkaufsrang: 846169     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

" Wissenschaftlern geht es wie Henkern: Durch ihre Arbeit geraten sie ins soziale Abseits. Die Leute zeigen zwar Neugier und wollen wissen, wie sie gerade auf diesen Job gekommen sind, aber sie haben eine gewisse Scheu, nach den Einzelheiten zu fragen. " So beginnt dieses spannende und zugleich urkomische Physikbuch über die kleinen Dinge des Alltags.
Berühmt wurde der Physiker Len Fisher durch seine Studie über die optimale Eintunkzeit von Keksen - das brachte ihm sogar den Ig Nobelpreis des Szenemagazins der Harvard University ein. Im ersten Kapitel dieses Buches können nun alle Kekstunker nachlesen, wie Unmengen von Keksen unterschiedlicher Stärke Fishers Experimenten zum Opfer fielen - mal längs, mal quer, mal lang, mal kurz eingetunkt. Während wir Fisher auf seiner Entdeckungsreise begleiten, erfahren wir jedoch sehr viel mehr als das: Wir lernen, wie Wissenschaft funktioniert, wie ein Wissenschaftler sich einem Problem nähert und es handhabbar macht, welche Kräfte beim Kekseintunken eine Rolle spielen und welche Wissenschaftler mit ihren Erkenntnissen und Entdeckungen die Grundlagen für Fishers Studie gelegt haben.
Auch in den weiteren Kapiteln - in denen es beispielsweise um Seifenblasen geht, um die optimale Kassenzettel-Überprüf-Methode, um das Saucenaufsaug-Verhalten verschiedener Lebensmittel und um das Fangen eines Balls - zeigt Fisher, wie aufregend und alltagsnah Wissenschaft sein kann. Zugleich werden physikalische Grundlagen und Theorien vermittelt, Wissenschaftler und ihre oft erstaunlichen Wege zu neuen Erkenntnissen gezeigt - und man versteht, wie Wissenschaft heute überhaupt betrieben wird.
Physik kann Alltagsphänomene erklären helfen, und umgekehrt kann die Physik von der Untersuchung alltäglicher Dinge profitieren. Diesem Credo Fishers kann man sich nach dem Lesen dieses Buches nur anschließen, das unschlagbar unterhaltsam, anregend und anschaulich geschrieben ist. Nicht zuletzt hat Fishers Witz übrigens auch den Übersetzer angesteckt, wie seine Anmerkungen verraten. Und jedem, der sich diesen besonderen Leckerbissen von Physikbuch nicht entgehen lässt, wird es ebenso gehen. Zwerchfell erschütterndes Vergnügen auf höchstem wissenschaftlichen Niveau garantiert! < I>-Gabi Neumayer



Schwarmintelligenz: Wie einfache Regeln Großes möglich machen - Len FisherSchwarmintelligenz: Wie einfache Regeln Großes möglich machen
Len Fisher

Gebundene Ausgabe, 27. Juli 2010
     Verkaufsrang: 171102     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Reise zum Mittelpunkt des Frühstückseis: Streifzüge durch die Physik der alltäglichen Dinge - Len FisherReise zum Mittelpunkt des Frühstückseis: Streifzüge durch die Physik der alltäglichen Dinge
Len Fisher

Taschenbuch, 21. November 2006
     Verkaufsrang: 329371     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

" Wissenschaftlern geht es wie Henkern: Durch ihre Arbeit geraten sie ins soziale Abseits. Die Leute zeigen zwar Neugier und wollen wissen, wie sie gerade auf diesen Job gekommen sind, aber sie haben eine gewisse Scheu, nach den Einzelheiten zu fragen. " So beginnt dieses spannende und zugleich urkomische Physikbuch über die kleinen Dinge des Alltags.
Berühmt wurde der Physiker Len Fisher durch seine Studie über die optimale Eintunkzeit von Keksen - das brachte ihm sogar den Ig Nobelpreis des Szenemagazins der Harvard University ein. Im ersten Kapitel dieses Buches können nun alle Kekstunker nachlesen, wie Unmengen von Keksen unterschiedlicher Stärke Fishers Experimenten zum Opfer fielen - mal längs, mal quer, mal lang, mal kurz eingetunkt. Während wir Fisher auf seiner Entdeckungsreise begleiten, erfahren wir jedoch sehr viel mehr als das: Wir lernen, wie Wissenschaft funktioniert, wie ein Wissenschaftler sich einem Problem nähert und es handhabbar macht, welche Kräfte beim Kekseintunken eine Rolle spielen und welche Wissenschaftler mit ihren Erkenntnissen und Entdeckungen die Grundlagen für Fishers Studie gelegt haben.
Auch in den weiteren Kapiteln - in denen es beispielsweise um Seifenblasen geht, um die optimale Kassenzettel-Überprüf-Methode, um das Saucenaufsaug-Verhalten verschiedener Lebensmittel und um das Fangen eines Balls - zeigt Fisher, wie aufregend und alltagsnah Wissenschaft sein kann. Zugleich werden physikalische Grundlagen und Theorien vermittelt, Wissenschaftler und ihre oft erstaunlichen Wege zu neuen Erkenntnissen gezeigt - und man versteht, wie Wissenschaft heute überhaupt betrieben wird.
Physik kann Alltagsphänomene erklären helfen, und umgekehrt kann die Physik von der Untersuchung alltäglicher Dinge profitieren. Diesem Credo Fishers kann man sich nach dem Lesen dieses Buches nur anschließen, das unschlagbar unterhaltsam, anregend und anschaulich geschrieben ist. Nicht zuletzt hat Fishers Witz übrigens auch den Übersetzer angesteckt, wie seine Anmerkungen verraten. Und jedem, der sich diesen besonderen Leckerbissen von Physikbuch nicht entgehen lässt, wird es ebenso gehen. Zwerchfell erschütterndes Vergnügen auf höchstem wissenschaftlichen Niveau garantiert! < I>-Gabi Neumayer



Katastrophen: Wie die Wissenschaft hilft, sie vorherzusagen - Len FisherKatastrophen: Wie die Wissenschaft hilft, sie vorherzusagen
Len Fisher

Gebundene Ausgabe, 23. August 2011
     Verkaufsrang: 2511637      Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Preis: € 2,80 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



23. 08. 2011. Len Fisher ueber die Fruehwarnsignale der Natur, um Katastrophen vorherzusehen - und wie die Wissenschaft sich diese fuer uns Menschen nutzbar macht. Ob Weltuntergangsszenarien, biblische Strafen oder Naturkatastrophen: Schon immer hatte der Mensch Angst vor schrecklichen Ereignissen und den Wunsch, sie vorherzusehen. Und waehrend wir frueher den Rat von Schamanen und Propheten suchten, vertrauen wir heute auf die moderne Wissenschaft. Nur: Gibt es wirklich Fruehwarnsignale fuer Veraenderungen in oekologischen, geologischen und anderen Systemen, die wir erkennen und durch die wir die Katastrophe eventuell verhindern koennen? Fundiert und anschaulich geht der Wissenschaftler Len Fisher der Frage nach, inwieweit man Katastrophen vorhersagen kann. Das Orakel von Delphi oder Sonnenfinsternisse im Mittelalter dienten ebenso zur Vorhersage wie die Naturwissenschaft, die mit verschiedenen Theorien und Modellen - Spieltheorie, Chaostheorie, Komplexitaetstheorie - versucht zu erkennen, wann Systeme instabil werden und umschlagen in die Katastrophe. Eine intelligente und kurzweilige Darstellung fuer naturwissenschaftlich interessierte Leser, bei der man lernt, wie Mathematiker oder Physiker denken. 272 S. gebunden Mit Schutzumschlag sehr gut erhalten



Reise zum Mittelpunkt des Frühstückseis: Streifzüge durch die Physik der alltäglichen Dinge - Len FisherReise zum Mittelpunkt des Frühstückseis: Streifzüge durch die Physik der alltäglichen Dinge
Len Fisher

Tageskalender, 11. September 2007
     Verkaufsrang: 803816      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 6,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Reise zum Mittelpunkt des Frühstückseis Streifzüge durch die Physik der alltäglichen Dinge



Der Versuch, die Seele zu wiegen: und andere Sternstunden von Forschern und Fantasten - Len FisherDer Versuch, die Seele zu wiegen: und andere Sternstunden von Forschern und Fantasten
Len Fisher

Taschenbuch, 17. Juli 2007
     Verkaufsrang: 1626090     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

.



The Perfect Swarm: The Science of Complexity in Everyday Life by Len Fisher (2009-12-08) - Len FisherThe Perfect Swarm: The Science of Complexity in Everyday Life by Len Fisher (2009-12-08)
Len Fisher

Gebundene Ausgabe, 1705
     Versandfertig in 6 - 10 Werktagen
Preis: € 33,77 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






The Perfect Swarm: The Science of Complexity in Everyday Life by Len Fisher (2011-03-08) - Len FisherThe Perfect Swarm: The Science of Complexity in Everyday Life by Len Fisher (2011-03-08)
Len Fisher

Taschenbuch, 1751
     Versandfertig in 6 - 10 Werktagen
Preis: € 23,28 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)





Seiten:
  1  2 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten