William Gibson

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 1


Die Neuromancer-Trilogie - William GibsonDie Neuromancer-Trilogie
William Gibson

Taschenbuch, 14. April 2014
     Verkaufsrang: 4198      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 10,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



" Der Himmel über dem Hafen hatte die Farbe eines Fernsehers, der auf einen toten Kanal geschaltet war. " Mit diesem denkwürdigen Satz beginnt das 1984 erschienene Erstlingswerk von William Gibson. Damals ahnte noch niemand, dass dieses unscheinbare Taschenbuch einmal zu den besten und einflussreichsten Romane der Science Fiction gezählt werden würde.
Neuromancer erzählt die Geschichte des ehemaligen Cyber-Cowboys Case, der sich ausgebrannt auf den finsteren Straßen von Tokio herumschlägt. Der geheimnisvolle Armitage nimmt ihn in seine Dienste und stellt ihm die schöne und gefährliche Molly an die Seite. Seiner Rückkehr in den Cyberspace steht nichts mehr im Wege.
Eine gewisse atmosphärische und stilistische Verwandschaft zu Raymond Chandler kann Gibson nicht verleugnen, und John Shirleys Stadt geht los hat ihn erklärtermaßen sehr beindruckt. Doch die glitzernden Wohntürme von Neo-Tokio und das Eintauchen in virtuelle Welten sind ganz seiner Phantasie entsprungen. Autoren wie Neal Stephenson ( Snow Crash) oder Jeff Noon ( Pollen) wären ohne ihn nicht denkbar, von einer ganzen Horde drittklassiger Cyberpunk-Epigonen ganz zu schweigen.
John Womack schreibt in seinem Vorwort, er könne "die Wirkung dieser Veröffentlichung auf die Science Fiction-Leser wohl nur mit der Wirkung des plötzlich elektrisch verstärkt spielenden Bob Dylan auf seine Hörerschaft vergleichen". Die schön ausgestattete Neuausgabe der ganzen < I> Neuromancer-Trilogie in einem Band in der von Peter Robert sorgfältig überarbeiteten Übersetzung bietet eine hervorragende Gelegenheit, dieses Meisterwerk zu entdecken - oder wiederzulesen. Mit den beiden in diesem Buch mitenthaltenen Folgebänden Biochips und Mona Lisa Overdrive bewies Gibson, dass sein Debüt keineswegs eine Eintagsfliege war. -Felix Darwin



Peripherie: Roman - William GibsonPeripherie: Roman
William Gibson

Gebundene Ausgabe, 16. September 2016
     Verkaufsrang: 64332      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 24,95 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Gebundenes Buch
Flynne und Wilf leben auf zwei Seiten des " Jackpots", der Apokalypse, die gegen Ende des 21. Jahrhunderts große Teile der Menschheit hinweggerafft hat. Jahrzehnte liegen zwischen ihnen, doch als ein Mord geschieht, nimmt Wilf Kontakt zu Flynne auf . . .
Flynnes Heimatdorf liegt an der amerikanischen Ostküste, wo sie ihr Geld in einem 3 D-Kopierladen verdient. Dort lebt auch ihr Bruder Burton, der heimlich Computerspiele testet, um seine spärliche Veteranenrente aufzubessern. Flynne springt eines Tages für ihn ein und findet sich in einer virtuellen, dunkelfremden Welt wieder, die an London erinnert. Sie ahnt nicht, dass diese Welt die Zukunft ist, in der Wilf lebt, ein P R-Mann, der Promis betreut und ein Problem hat, als eine seiner Kundinnen ermordet wird. Flynne ist die einzige Zeugin des grausamen Verbrechens - und wird von Wilf mithilfe eines Peripherals über den Zeitsprung hinweg kontaktiert. Dadurch wird sich Flynnes Welt ein für alle Mal ändern, während Wilf erfahren muss, dass die Vergangenheit einen langen Schatten hat und die Zukunft kein Spiel ist.



Idoru-Trilogie: Drei Romane in einem Band - William GibsonIdoru-Trilogie: Drei Romane in einem Band
William Gibson

Taschenbuch, 11. April 2011
     Verkaufsrang: 315610      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 13,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Neuromancer. Roman - William GibsonNeuromancer. Roman
William Gibson

Taschenbuch, 1. Januar 1994
     Verkaufsrang: 362413     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

.



Die Neuromancer-Trilogie: Neuromancer /Biochips /Mona Lisa Overdrive - William GibsonDie Neuromancer-Trilogie: Neuromancer /Biochips /Mona Lisa Overdrive
William Gibson

Gebundene Ausgabe, 1996
     Verkaufsrang: 423309     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

Die gebundene Fassung von der legendären Neuromancer Trilogie. Ein mächtiger Wälzer. Kurzbeschreibung: " Der Himmel über dem Hafen hatte die Farbe eines Fernsehers, der auf einen toten Kanal geschaltet war. " Mit diesem denkwürdigen Satz beginnt das 1984 erschienene Erstlingswerk von William Gibson. Damals ahnte noch niemand, dass dieses unscheinbare Taschenbuch einmal zu den besten und einflussreichsten Romane der Science Fiction gezählt werden würde. Neuromancer erzählt die Geschichte des ehemaligen Cyber-Cowboys Case, der sich ausgebrannt auf den finsteren Straßen von Tokio herumschlägt. Der geheimnisvolle Armitage nimmt ihn in seine Dienste und stellt ihm die schöne und gefährliche Molly an die Seite. Seiner Rückkehr in den Cyberspace steht nichts mehr im Wege. Eine gewisse atmosphärische und stilistische Verwandschaft zu Raymond Chandler kann Gibson nicht verleugnen, und John Shirleys Stadt geht los hat ihn erklärtermaßen sehr beindruckt. Doch die glitzernden Wohntürme von Neo-Tokio und das Eintauchen in virtuelle Welten sind ganz seiner Phantasie entsprungen. Autoren wie Neal Stephenson ( Snow Crash) oder Jeff Noon ( Pollen) wären ohne ihn nicht denkbar, von einer ganzen Horde drittklassiger Cyberpunk-Epigonen ganz zu schweigen. John Womack schreibt in seinem Vorwort, er könne "die Wirkung dieser Veröffentlichung auf die Science Fiction-Leser wohl nur mit der Wirkung des plötzlich elektrisch verstärkt spielenden Bob Dylan auf seine Hörerschaft vergleichen". Die schön ausgestattete Neuausgabe der ganzen Neuromancer-Trilogie in einem Band in der von Peter Robert sorgfältig überarbeiteten Übersetzung bietet eine hervorragende Gelegenheit, dieses Meisterwerk zu entdecken - oder wiederzulesen. Mit den beiden in diesem Buch mitenthaltenen Folgebänden Biochips und Mona Lisa Overdrive bewies Gibson, dass sein Debüt keineswegs eine Eintagsfliege war. -Felix Darwin



[Mona Lisa Overdrive] [by: William Gibson] - William Gibson[Mona Lisa Overdrive] [by: William Gibson]
William Gibson

Taschenbuch, 5. Oktober 1998
     Verkaufsrang: 407698      Versandfertig in 3 - 4 Werktagen
Preis: € 13,97 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Mona Lisa Overdrive The award-winning William Gibson goes beyond science fiction to the broader mainstream fiction audience. His unique world features multinational corporations and high-tech outlaws vying for power, traveling the computer-generated universe. Full description



Neuromancer. Science Fiction Roman - William GibsonNeuromancer. Science Fiction Roman
William Gibson

Broschiert, Oktober 1993
     Verkaufsrang: 344096     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

Case was the best interface cowboy who ever ran in Earth's computer matrix. Then he double- crossed the < I>wrong people. ? Winner of the Hugo, Nebula and Philip K. Dick Awards.



Neuromancer: Hörspiel - William GibsonNeuromancer: Hörspiel
William Gibson

Audio CD, 2003
     Verkaufsrang: 524452     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

Case ist 24 und bereits ein ausgebrannter Konsolen-Cowboy mit von russischem Mykotoxin geschädigten Nerven, die ihm den Zugang zur Matrix des Cyberspace verwehren. Er war einer der Besten, wurde übermütig und dafür von den Mächtigen gestraft. Im Spiel um die Macht erhält er eine zweite Chance, weg von den Straßen des Sprawls wieder in die virtuelle Realität zu springen. Doch die Chance hat einen Preis und in der digitalen Grauzonen zwischen Null und Eins sind Himmel und Hölle nur zwei unterschiedliche Zustände im Gehirn von Mensch und Maschine.
William Gibsons Neuromancer-Trilogie gilt zu Recht als literarischer Meilenstein, nicht nur in der Science Fiction: Mit dem 1984 veröffentlichten ersten Trilogie-Teil, Neuromancer und den folgenden zwei Teilen Biochips und Mona Lisa Overdrive, lieferte Gibson die Ideen- und Sprachgrundlage für die erst noch entstehende Kultur und Diskussion der virtuellen Realität und der Verschmelzung von Mensch und Maschine. Seitdem zwar häufig aus zweiter Hand zitiert und zusammen mit Philip K. Dicks Do Androids Dream of Electric Sheep? (besser bekannt als Blade Runner) gern als Beispiel für die Zukunft herangezogen, ist das eigentliche Buch in Vergessenheit geraten. Nicht zuletzt, weil fast jeder Satz ein neues Ideenkonzept gebiert und die Handlung stellenweise für gedruckte Seiten fast zu komplex ist. Diese Mischung auf fast 1. 000 Seiten überfordert mitunter auch gestandene Science-Fiction-Konsumenten.
Dass ein Hörbuch der komplizierten Vielschichtigkeit der Buchvorlage gerecht werden kann, ohne unhörbar zu werden, beweist die Neuromancer-Produktion von Radio Bremen: Mutig gekürzt und sinnvoll um eine Minimal-Enzyklopädie des Neuromancer-Universums erweitert, schweben die Stimmen der Charaktere auf einem dichten und komplexen Geflecht aus Musik von Lali Puna und Notwist, Melodien, Geräuschen und Stimmen. Man muss genau zuhören, am besten mit Kopfhörern, waagerecht und bequem, sonst entschlüpfen die Details der Aufmerksamkeit. Mit Neuromancer lässt sich die Trilogie jetzt ohne Sinnverlust mit den Ohren erfahren und die Mischung aus Zukunft, Drogen, der Matrix und Voodoo setzt sich auch gehört in den Gedanken fest. Egal ob lesen oder zuhören, es geht um die Zukunft, in der wir leben. < I>-Wolfgang Treß



Peripherie: Roman - William GibsonPeripherie: Roman
William Gibson

Taschenbuch, 1. Oktober 2018
     Verkaufsrang: 430460      Noch nicht erschienen.
Preis: € 16,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Peripherie - William GibsonPeripherie
William Gibson

Hörbuch-Download, 17. August 2017
     Verkaufsrang: 8862      Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Preis: € 23,23 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Flynne und Wilf leben auf zwei Seiten des " Jackpots", der Apokalypse, die gegen Ende des 21. Jahrhunderts große Teile der Menschheit hinweggerafft hat. Jahrzehnte liegen zwischen ihnen, doch als ein Mord geschieht, nimmt Wilf Kontakt zu Flynne auf. . .
Flynnes Heimatdorf liegt an der amerikanischen Ostküste, wo sie ihr Geld in einem 3 D-Kopierladen verdient. Dort lebt auch ihr Bruder Burton, der heimlich Computerspiele testet, um seine spärliche Veteranenrente aufzubessern. Flynne springt eines Tages für ihn ein und findet sich in einer virtuellen, dunkelfremden Welt wieder, die an London erinnert. Sie ahnt nicht, dass diese Welt die Zukunft ist, in der Wilf lebt, ein P R-Mann, der Promis betreut und ein Problem hat, als eine seiner Kundinnen ermordet wird.
Flynne ist die einzige Zeugin des grausamen Verbrechens - und wird von Wilf mithilfe eines Peripherals über den Zeitsprung hinweg kontaktiert. Dadurch wird sich Flynnes Welt ein für alle Mal ändern, während Wilf erfahren muss, dass die Vergangenheit einen langen Schatten hat und die Zukunft kein Spiel ist.


Seiten:
  1  2 3 4 5 6 7 8 9 10 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten