Helmut Krausser

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 1


Einsamkeit und Sex und Mitleid: Roman (Taschenbücher) - Helmut KrausserEinsamkeit und Sex und Mitleid: Roman (Taschenbücher)
Helmut Krausser

Taschenbuch, 4. September 2012
     Verkaufsrang: 17341      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Ein junger Mann glaubt, Luzifer lachen zu hören, eine gut situierte Frau ruft einen hübschen Callboy an, und ein gefeuerter Lateinlehrer schwadroniert am Tresen über römische Soldatenkaiser ? ganz normale und gleichzeitig ungeheuer schräge Gestalten überfallen den Leser in diesem Roman. All die vielen sonderbaren Typen sowie von Sehnsucht geplagten Liebespaare haben gemein, dass sie sich durchs Dickicht der Großstadt schlagen müssen. Natürlich überschneiden sich die Lebensläufe der schillernden Figuren. Dabei prallen ihre verschiedenen Lebensentwürfe, Haltungen und Taten teils heftig aufeinander.
Mit seinen Bildern vom Alltag in der postmodernen Metropole baut Autor Helmut Krausser einen beachtlichen Spannungsbogen rund um Hingabe, Freiheit und Illusionen der Fröhlichkeit auf. Lässt der brillante Romancier Menschen im Berliner Dunstkreis zusammentreffen, wird zunächst aus der Sicht des einen, später des anderen erzählt. So wachsen die Geschichten Schritt für Schritt zusammen und verdichten sich bis hin zur Kernschmelze. Selten kommen die Figuren stereotyp, oft tragikomisch daher. Und die unterschiedlichen Paare beweisen einmal mehr, dass es ohneeinander nicht geht, miteinander aber auch nicht so recht, am ehesten noch im Bett.
Stets bunt, meist direkt und höchst lebendig wird das heutige Leben im urbanen Milieu gezeichnet, aus dem Schweinefresserhuren, Ziegenficker und unerhörte Propheten förmlich herausgeschnitten wirken. Im Alltag koexistieren bierseeliges Öttinger-Lachen und harte No-Go? s, zarte Zuneigung und respektloses Gegeneinander. So kommt Tänzerin Janine im Roman einmal zu dem Schluss: ? Es gab so viele Menschen. So viele Milliarden. Und alle würden in 100 Jahren tot sein. ? Bis dahin möge Autor Helmut Krausser im echten Leben noch zahlreiche weitere temporeiche literarische Tatorte verfassen wie Einsamkeit und Sex und Mitleid.
? Herwig Slezak



Die kleinen Gärten des Maestro Puccini - Helmut KrausserDie kleinen Gärten des Maestro Puccini
Helmut Krausser

Gebundene Ausgabe, 13. März 2008
     Verkaufsrang: 82445      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 19,90 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Du Mont Buchverlag, Köln 2008, Pappband mit Schutzumschlag,



Melodien: Roman (Taschenbücher) - Helmut KrausserMelodien: Roman (Taschenbücher)
Helmut Krausser

Taschenbuch, 1. Oktober 2014
     Verkaufsrang: 160378      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 14,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Theater Theater 17 (Theater / Regie im Theater) - Nuran David CalisTheater Theater 17 (Theater / Regie im Theater)
Nuran David Calis, Justine del Corte, Christopher Durang, Jan Fabre, Helmut Krausser, Lorenz Langenegger, Michael Lentz, Andreas Marber, Lukas Moodysson, Falk Richter, Werner Schwab, Robert Woelfl

Taschenbuch, 1. Dezember 2007
     Verkaufsrang: 318243      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 14,95 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Alles ist gut: Roman - Helmut KrausserAlles ist gut: Roman
Helmut Krausser

Gebundene Ausgabe, 10. August 2015
     Verkaufsrang: 228944      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 20,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Gebrauchsanweisung für den FC Bayern - Helmut KrausserGebrauchsanweisung für den FC Bayern
Helmut Krausser

Taschenbuch, 9. März 2015
     Verkaufsrang: 269498      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 14,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Eros - Helmut KrausserEros
Helmut Krausser

Taschenbuch, 4. Februar 2008
     Verkaufsrang: 123903      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Eros



Fette Welt - Helmut KrausserFette Welt
Helmut Krausser

Taschenbuch, 1. Dezember 1993
     Verkaufsrang: 93339      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 8,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Schmerznovelle - Helmut KrausserSchmerznovelle
Helmut Krausser

Taschenbuch, 2. Mai 2002
     Verkaufsrang: 150945      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 7,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Helmut Kraussers Arbeit an der Schmerznovelle wird durch zahlreiche Tagebucheinträge dokumentiert. Diese belegen, dass der Autor sich bereits im Dezember 1999 intensiv mit dem Werk beschäftigt hat: Die Notizen oszillieren zwischen totaler Verzweiflung (" Habe nachts in Sachen Schmerznovelle total versagt", 8. 12. 1999) und beinahe grenzenlosem Optimismus (" Die Schmerznovelle könnte dein bestes Buch werden. Das Allerbeste", 9. 12. 1999). Krausser, der sich längst jenseits der Popliteratur in der deutschen Literaturszene etabliert hat, bezeichnet die Schmerznovelle als einen " Mysterythriller auf dem Gebiet der Psychopathia Sexualis, erweitert um essayistische Elemente", bei dem seine eigentliche Intention die Beschreibung des "schmalen Grats zwischen Erotik und Pornografie" ist.
Weil sich die schmale Novelle rasch zu einem spannenden Krimi entwickelt, sei vom Plot nur wenig verraten: Der Protagonist und Erzähler - Wissenschaftler und Psychiater - besucht in einem mondänen österreichischen Badeort seinen einstigen Doktorvater, der ihm von einem besonders interessanten Fall, dem Ehepaar Palm, erzählt. Nach und nach erarbeitet er sich die obsessive Geschichte des Paares - bis er feststellt: Johanna Maria Palm und ihr Mann sind eine Person.
Doch was ist so fesselnd an dieser traumatischen Persönlichkeitsspaltung, die dem Leser als eine sexuell aufgeladene Novelle präsentiert wird? Zunächst steht für den Erzähler das wissenschaftliche Interesse im Vordergrund: Er ist Analytiker und - wie vor ihm auch schon Max Frischs Homo Faber - gewohnt, die " Dinge so zu sehen, wie sie sind", was sich in einer möglichst objektiven Erzählperspektive ausdrücken sollte. Jedoch: In dem Maße, in dem der Erzähler sich mit aufklärerischem Impetus dem Fall annimmt, desto mehr verfällt er der wahnsinnigen Aura der Johanna Maria Palm, ohne am Ende noch zu wissen, ob er sie als Heiland erlösen oder aber sich in den dunklen Abgründen ihrer Psyche verlieren will - oder: ohne noch fähig zu sein, Wahn und Wirklichkeit voneinander zu unterscheiden und letztlich dazu beizutragen, den eigenen Verfall (als Protagonist und in der Folge als Erzähler) kontinuierlich voranzutreiben.
Wie bei Schnitzler in der Traumnovelle die Ehekrise, so dient hier die individuelle psychische Erkrankung der Protagonistin als Motor, das Verhältnis von faktischer und psychischer Wirklichkeit zu exemplifizieren. Und dies ist auf geradezu irritierende Weise gelungen. -Kristina Nenninger



Einsamkeit und Sex und Mitleid: Roman - Helmut KrausserEinsamkeit und Sex und Mitleid: Roman
Helmut Krausser

Gebundene Ausgabe, 10. November 2009
     Verkaufsrang: 265474      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 19,95 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Ein junger Mann glaubt, Luzifer lachen zu hören, eine gut situierte Frau ruft einen hübschen Callboy an, und ein gefeuerter Lateinlehrer schwadroniert am Tresen über römische Soldatenkaiser ? ganz normale und gleichzeitig ungeheuer schräge Gestalten überfallen den Leser in diesem Roman. All die vielen sonderbaren Typen sowie von Sehnsucht geplagten Liebespaare haben gemein, dass sie sich durchs Dickicht der Großstadt schlagen müssen. Natürlich überschneiden sich die Lebensläufe der schillernden Figuren. Dabei prallen ihre verschiedenen Lebensentwürfe, Haltungen und Taten teils heftig aufeinander.
Mit seinen Bildern vom Alltag in der postmodernen Metropole baut Autor Helmut Krausser einen beachtlichen Spannungsbogen rund um Hingabe, Freiheit und Illusionen der Fröhlichkeit auf. Lässt der brillante Romancier Menschen im Berliner Dunstkreis zusammentreffen, wird zunächst aus der Sicht des einen, später des anderen erzählt. So wachsen die Geschichten Schritt für Schritt zusammen und verdichten sich bis hin zur Kernschmelze. Selten kommen die Figuren stereotyp, oft tragikomisch daher. Und die unterschiedlichen Paare beweisen einmal mehr, dass es ohneeinander nicht geht, miteinander aber auch nicht so recht, am ehesten noch im Bett.
Stets bunt, meist direkt und höchst lebendig wird das heutige Leben im urbanen Milieu gezeichnet, aus dem Schweinefresserhuren, Ziegenficker und unerhörte Propheten förmlich herausgeschnitten wirken. Im Alltag koexistieren bierseeliges Öttinger-Lachen und harte No-Go? s, zarte Zuneigung und respektloses Gegeneinander. So kommt Tänzerin Janine im Roman einmal zu dem Schluss: ? Es gab so viele Menschen. So viele Milliarden. Und alle würden in 100 Jahren tot sein. ? Bis dahin möge Autor Helmut Krausser im echten Leben noch zahlreiche weitere temporeiche literarische Tatorte verfassen wie Einsamkeit und Sex und Mitleid.
? Herwig Slezak


Seiten:
  1  2 3 4 5 6 7 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten