Ian McEwan

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 1


Nussschale (detebe) - Ian McEwanNussschale (detebe)
Ian McEwan

Taschenbuch, 24. Januar 2018
     Verkaufsrang: 7634      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 12,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Kindeswohl (detebe) - Ian McEwanKindeswohl (detebe)
Ian McEwan

Taschenbuch, 24. August 2016
     Verkaufsrang: 11214      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 12,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Taschenbuch, 222 Seiten. Minimale Lesespuren. Schön erhalten.



Abbitte (detebe) - Ian McEwanAbbitte (detebe)
Ian McEwan, Bernhard Robben

Taschenbuch, 26. März 2004
     Verkaufsrang: 40998      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 13,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Abbitte (detebe)



Nussschale - Ian McEwanNussschale
Ian McEwan

Gebundene Ausgabe, 26. Oktober 2016
     Verkaufsrang: 83829      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 22,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



N E U & in Folie eingeschweißt ! Schneller Versand mit D H L, 1-2 Werktage !



Am Strand (detebe) - Ian McEwanAm Strand (detebe)
Ian McEwan

Taschenbuch, 28. Oktober 2008
     Verkaufsrang: 134109      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 10,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



:



Saturday: Roman (detebe) - Ian McEwanSaturday: Roman (detebe)
Ian McEwan

Taschenbuch, 27. März 2007
     Verkaufsrang: 105228      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 12,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



In der Tradition von Mrs. Dalloway und Ulysses spielt sich die Handlung von Ian Mc Ewans Roman Saturday an einem einzigen Tag ab. Der erfolgreiche Neurochirurg Henry Perowne erwacht am Samstag, den 15. Februar 2003, ungewöhnlich früh. Sein Leben ist nahezu perfekt. Er ist Ende vierzig, schon lange verheiratet und noch immer in seine Frau verliebt, hat einen angesehenen Beruf und zwei wohlgeratene talentierte Kinder. An diesem Samstagmorgen liegt etwas in der Luft, das über die angekündigte Demonstration gegen die Teilnahme der Briten am Irakkrieg hinausgeht. Trotzdem freut Perowne sich auf seinen freien Tag, auf sein wöchentliches Squash-Spiel und auf den Besuch seiner Kinder.
Wie so oft bei Ian Mc Ewan bringt ein kleiner Vorfall, in diesem Falle ein harmloser Autounfall, Prozesse ins Rollen, deren Nachwirkungen die Beteiligten bis ins Mark erschüttern - und manchmal sogar für immer zeichnen. Das Leben Henry Perownes, das sich in der gehobenen Mittelklasse abspielt, wird von einem Eindringling gestört, der nicht nur akut das Wohl der Familie bedroht, sondern auch die Fragilität der zwischenmenschlichen Beziehungen der Familienmitglieder offen legt. All dies passiert vor dem Hintergrund des drohenden Konfliktes der westlichen mit der islamischen Welt, deren Beziehungen ebenfalls auf Messers Schneide stehen. Sowohl Perownes Familie als auch die Welt werden in diesem Moment vom Terror bedroht.
Durch die Anschläge in London vom 7. September 2005 hat Saturday einen beängstigend prophetischen Aspekt bekommen. Der Roman dreht sich um die Frage, wie man in dem Bewusstsein leben kann, dass der Terror unweigerlich im eigenen Leben ankommt. Dennoch sollte Saturday nicht nur als Vorausdeutung des Terrors oder als politischer Roman verstanden werden. Denn Saturday ist auch ein Zeitgemälde und eine fesselnd erzählte Familiengeschichte, die dem Leser in Mc Ewans unnachahmlichen Stil, der auch in der Übersetzung von Bernhard Robben gut zur Geltung kommt, ein fast schon rauschhaftes Erlebnis beschert. Weniger zynisch als in seinen frühen Werken, scheint es fast, als sei ? Ian Mc Nasty? , wie er hin und wieder vom britischen Feuilleton genannt wurde, wenn schon nicht weich oder gar harmlos, so doch zumindest ein wenig menschlicher geworden. Es steht ihm gut. -Nathalie Schwering



Der Zementgarten - Ian McEwanDer Zementgarten
Ian McEwan

Taschenbuch, 2. Januar 1999
     Verkaufsrang: 95586      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 11,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



In einem allein stehenden Haus inmitten eines Abbruchviertels lebt der13-jährige Ich-Erzähler Jack mit seinen Eltern und drei Geschwistern. Die Familie ist isoliert von anderen Menschen; der Kontakt zu Verwandten istlängst abgebrochen, die Schulkameraden der Kinder werden nicht eingeladen. Bei dem Versuch, den häuslichen Garten zu zementieren, überanstrengt sichder Vater und stirbt an einem Herzinfarkt. Jack, den vor allem seine geradeerwachende Sexualität beschäftigt, ist von dem Wunsch getrieben, eine engere Beziehung zu seiner Mutter aufzubauen, scheitert jedoch an seiner eigenen Indifferenz. An seinem 15. Geburtstag stirbt die Mutter nach einer längeren Krankheit, so dass die vier Kinder fortan auf sich allein gestellt sind. Aus Angst, von den Behörden getrennt zu werden, verschweigen sie ihre Situationund zementieren die Leiche in einer Kiste im Keller ein. Da gerade die Zeit der Sommerferien begonnen hat, reduzieren sich die ohnehin spärlichen Außenkontakte auf ein Minimun. Doch nicht nur die Gruppe kapselt sich immermehr von ihrer Umgebung ab, auch jeder Einzelne ist in zunehmendem Maßeder Isolation ausgesetzt. Die Beziehungen zwischen den Geschwistern sindzunächst ungeordnet und wechselhaft. Zwischen Jack und seiner zwei Jahreälteren Schwester Julie, zu der er sich sexuell hingezogen fühlt, kommtes zu starken Spannungen, da jeder der beiden die Position des Familienoberhauptesfür sich beansprucht. Die jüngere Schwester Sue zieht sich mit Büchernin ihr Zimmer zurück und der sechsjährige Tom fällt nach und nach ins Säuglingsstadiumzurück. Das Haus und der Garten sind dem Verfall preisgegeben. Nach einiger Zeit beginnen die Kinder jedoch, den Haushalt zu ordnen und es bilden sich Ansätze sozialer Strukturen heraus. Problematisch bleibt für die Kinderjedoch vor allem die Auseinandersetzung mit ihre . . .



Ein Kind zur Zeit. Roman - Ian McEwanEin Kind zur Zeit. Roman
Ian McEwan

Taschenbuch, 25. Dezember 1990
     Verkaufsrang: 204470      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 12,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Eines Tages wird für Stephen und Julie der schlimmste Alptraum aller Eltern Wirklichkeit ihre dreijährige Tochter verschwindet spurlos. Ein Romanüber eine Welt, in der Bettler Lizenzen haben und Eltern darüber aufgeklärtwerden, daß Kindsein eine Krankheit ist. Aber auch eine subtile Ergründungvon Zeit, Zeitlosigkeit, Veränderung und Alter.



Honig (detebe) - Ian McEwanHonig (detebe)
Ian McEwan

Taschenbuch, 17. Dezember 2014
     Verkaufsrang: 129585      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 13,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Honig (detebe)



Solar (detebe) - Ian McEwanSolar (detebe)
Ian McEwan

Taschenbuch, 26. Juni 2012
     Verkaufsrang: 249513      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 11,90 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)





Seiten:
  1  2 3 4 5 6 7 8 9 10 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten