Eliot Pattison

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 1


Der fremde Tibeter: Shan ermittelt. Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 1) - Eliot PattisonDer fremde Tibeter: Shan ermittelt. Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 1)
Eliot Pattison

Taschenbuch, 1. Februar 2002
     Verkaufsrang: 87148      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 12,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Etwas stärkere Gebrauchsspuren; Taschenbuch; ; Deutsch



Tibetisches Feuer: Shan ermittelt  Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 8) - Eliot PattisonTibetisches Feuer: Shan ermittelt Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 8)
Eliot Pattison

Gebundene Ausgabe, 12. Februar 2016
     Verkaufsrang: 123319      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 19,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Shan ermittelt. Roman
Gebundenes Buch
Manchmal tut die Wahrheit nicht nur weh - sie brennt
Shan, der ehemalige Ermittler, und der Mönch Lokesh leben vogelfrei in Tibet. Als man sie verhaftet, rechnen sie mit einer Anklage wegen Widerstands gegen die chinesischen Besatzer. Dann jedoch stellt Shan fest, dass er ausgewählt worden ist, um die Selbstverbrennungen von Tibetern zu untersuchen. Eine riskante Aufgabe - sein Vorgänger ist ermordet worden. Als Shan erkennt, dass eine Selbstverbrennung in Wahrheit ein Mord war, erwächst ihm ein mächtiger Feind: Pao, der Chinese, der Tibet beherrscht, spielt sein ganz eigenes tödliches Spiel.
Ein Spannungsroman, der Türen in eine besondere Welt öffnet: Shan ist weise wie ein Mönch und ermittelt wie ein Meisterdetektiv.



Das Auge von Tibet - Eliot PattisonDas Auge von Tibet
Eliot Pattison

Taschenbuch, 1. August 2003
     Verkaufsrang: 242219      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 12,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Das Auge von Tibet



Der tibetische Agent: Shan ermittelt  Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 7) - Eliot PattisonDer tibetische Agent: Shan ermittelt Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 7)
Eliot Pattison

Taschenbuch, 13. Februar 2015
     Verkaufsrang: 41636      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Tibetisches Feuer: Shan ermittelt. Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 8) - Eliot PattisonTibetisches Feuer: Shan ermittelt. Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 8)
Eliot Pattison

Taschenbuch, 19. Januar 2018
     Verkaufsrang: 301489      Noch nicht erschienen.
Preis: € 10,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Das Auge des Raben: Roman - Eliot PattisonDas Auge des Raben: Roman
Eliot Pattison

Taschenbuch, 12. März 2012
     Verkaufsrang: 377868      Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 4 Wochen
Preis: € 9,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Der verlorene Sohn von Tibet: Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 4) - Eliot PattisonDer verlorene Sohn von Tibet: Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 4)
Eliot Pattison

Taschenbuch, 22. Februar 2006
     Verkaufsrang: 213415      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 10,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Der vierte Teil der Geschichte um den chinesischen Ermittler Shan Ta Yun, der von seinen Kollegen in die Strafkolonie nach Tibet geschickt wurde, ist, so viel soll jetzt schon verraten werden, beileibe noch nicht der Schluss der bemerkenswerten Tibet-Saga des amerikanischen Schriftstellers Eliot Pattison. - Shan ist mit seinen buddhistischen Freunden, den Mönchen von Lhadrung, auf der Suche nach einem Ort der inneren Einkehr und möchte mit ihnen dort auch den Geburtstag des Dalai Lama begehen. Ziel ihrer Pilgerreise ist ein geheimes altes Kloster, das von den Chinesen vor Jahren fast vollständig zerstört wurde, aber offenbar immer noch als mystischer Anziehungspunkt und geistiges Zentrum gilt.
Doch so groß und weit Tibet auch sein mag, die chinesische Polizei- und Militärmacht hält das Land erbarmungslos im Griff. Als Shan und seine Freunde in dem Kloster ankommen, stellt sich heraus, dass nicht nur die chinesischen Besatzer ein gesteigertes Interesse an dort vermuteten Kunstschätzen haben, sondern auch internationale Kunsträuber, die vor nichts zurückschrecken. Als Shan herausfindet, dass das Kloster für die Tibeter eine herausragende spirituelle Bedeutung hat und seine Zerstörung eine verheerende Katastrophe wäre, gerät Shan zwischen die Fronten dieses schmutzigen Krieges.
Eliot Pattison ist und bleibt ein großartiger Erzähler, der es auf einzigartige Weise versteht, uns nicht nur die Kultur und Mythologie Tibets nahe zu bringen, sondern auch die Situation in einem besetzten und unterdrückten Land eindrucksvoll zu schildern. Das alles mit sorgfältig gesetzter politischer Kritik derart in einen Kriminalroman zu verpacken, ist nicht nur geschickt, sondern auch äußerst kunst- und phantasievoll. Dieses eigenartige und faszinierende Stück Kriminalliteratur ist - trotz seiner fast opulenten Länge - von Anfang bis Ende ein Genuss. -Christian Koch



Das tibetische Orakel: Shan ermittelt. Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 3) - Eliot PattisonDas tibetische Orakel: Shan ermittelt. Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 3)
Eliot Pattison

Taschenbuch, 23. Februar 2005
     Verkaufsrang: 89412      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 12,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



< I> Das tibetische Orakel gibt dem ehemaligen chinesischen Polizisten Shan Rätsel auf, der einem Mörder auf der Spur ist und außerdem einen ungewöhnlichen Auftrag zu erledigen hat. Auch der dritte Roman Eliot Pattisons mit Schauplatz Tibet begeistert durch eine Mischung aus traditionellem Detektivroman, grandioser Naturschilderung und erstaunlichen Einblicken in die tibetische Kultur.
Das " Auge", Bruchstück eines einst von den chinesischen Besatzern geraubten tibetischen Götterbildes, soll seinem früheren Bestimmungsort zugeführt werden. Die tibetischen Freunde des verbannten Ex-Beamten Shan glauben, er sei der Auserwählte, diese Aufgabe zu erfüllen. In Begleitung einer Handvoll Hirten und tibetischer Widerstandskämpfer macht sich Shan auf den weiten und gefahrvollen Weg durch Wüste und Gebirge. Kurz zuvor war Dragte, legendärer Anführer des tibetischen Widerstands gegen die Chinesen, an den Folgen einer Stichwunde gestorben, die ihm ein Unbekannter zugefügt hatte. Ein fesselnder Wettlauf um den Besitz des Auges beginnt.
Pattisons Ermittler Shan ist ein genialer, wenngleich wenig selbstbewusster Ermittler in der Tradition der großen englischen und amerikanischen Detektive. Ausgestattet mit der Beobachtungsgabe des klassischen Schnüfflers, mit Einfühlungsvermögen in die Mentalitäten von Freunden und Feinden und magisch angezogen von tibetischer Kultur und Religion, versucht er, den Mord an Dragte unter erschwerten Bedingungen zu klären und gleichzeitig seine Bestimmung zu erfüllen.
Shan erscheint auch bei seinem dritten Auftritt erfreulicherweise kaum als Serienheld. Die epische Erzählweise Pattisons, die Fremdartigkeit der tibetischen Kultur und das wechselnde Figureninventar scheinen den Eindruck einer Krimiserie zu mildern. Zu befürchten steht allerdings, dass Shan mit zunehmender Annäherung an die buddhistische Geisteshaltung seiner Freunde Lokesh und Gendun die aktive Ermittlungsarbeit einstellen wird. Doch bis dahin kann sich der Leser weiter an einem der ungewöhnlichsten Ermittler der Krimigeschichte erfreuen. Zudem hat Pattison auch mit diesem Werk seine Romanchronik des tibetischen Freiheitskampfes gegen die chinesischen Unterdrücker höchst beeindruckend fortgeschrieben. < I>-Ulrich Deurer



Der tibetische Verräter: Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 6) - Eliot PattisonDer tibetische Verräter: Roman (Inspektor Shan ermittelt, Band 6)
Eliot Pattison

Taschenbuch, 13. Dezember 2010
     Verkaufsrang: 217810      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,95 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Der amerikanische Autor Eliot Pattison hat sich in den letzten Jahren mit seinen Tibet-Krimis eine stetig wachsende Fangemeinde erobert. Mit Der tibetische Verräter erscheint nun bereits der sechste Fall um den ehemaligen chinesischen Ermittler Shan, der seine Leser wieder begeistern wird. Wie auch in den Vorgängerbänden verbindet Pattison seine Kriminalgeschichte mit beeindruckenden Naturschilderungen des Himalaja und interessanten Einblicken in die tibetische Kultur.
Shan, chinesischer Exinspektor und Überlebender eines tibetischen Gulags, arbeitet als Bergführer in einem Basislager am Mount Everest, wo er seinen Lebensunterhalt mit dem Transport von toten Bergsteigern und Sherpas verdient. Aber eigentlich möchte er nur seinen Sohn retten, der in einer chinesischen ? Spezialklinik? in den Bergen interniert ist. Durch Zufall gerät er an den Schauplatz eines Mordes: eine chinesische Ministerin und eine amerikanische Bergsteigerin wurden erschossen. Shan wird festgenommen und landet in den Folterkammern der Polizei. Nachdem er unerwartet wieder freigelassen wird, macht er sich auf die Suche nach den Mördern und kämpft gegen Politfunktionäre und geldhungrige Unternehmer, die die Morde vertuschen möchten und schnell einen Schuldigen präsentieren: Oberst Tan. Doch um seinen Sohn aus dem Lager zu retten, muss Shan die Unschuld von Tan beweisen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt . . . .
Neben der spannenden Handlung gelingt Pattison eine fesselnde Darstellung des inneren Zustandes von Tibet. Das politische und soziale Elend der Tibeter und die systematische Zerstörung ihrer Kultur durch die chinesischen Besatzer werden auf erschütternde Art und Weise beschrieben. Der Leser bekommt Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes, in der Buddhismus bzw. Lamaismus tief verankert sind. In Der tibetische Verräter spielt außerdem der Chomolungma eine zentrale Rolle - der Mount Everest, der den Einheimischen heilig ist und tief verehrt wird. So ist Pattisons Roman zum einen eine bittere Anklage der Verbrechen der chinesischen Besatzer und zum anderen eine Verurteilung des Massentourismus in der Everest-Region, dessen katastrophale Auswirkungen auf die Natur und die tibetische Kultur eindrucksvoll dargestellt werden. - Alexandra Plath



Das Ritual: Roman - Eliot PattisonDas Ritual: Roman
Eliot Pattison

Taschenbuch, 25. Juni 2009
     Verkaufsrang: 438163     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

Das Ritual: Roman


Seiten:
  1  2 3 4 5 6 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten