Arthrose

Knorpelverschleiß
Gelenkverschleiß
Arthrosis deformans

Arthrose ist ein nicht-entzündliches Gelenkleiden, verursacht durch Abnutzung und Abbau der Gelenkknorpel.
Sie ist die häufigste Erkrankung des rheumatischen Formenkreises und entsteht durch
lang andeuernde Fehl- und Überbelastung durch Schwerarbeit, Übergewicht, Sport,
Bewegungsmangel, Fehlstellung der Gelenke oder als Altersleiden.
Besonders betroffen sind meist Knie-, Hüft- oder Schultergelenk.

Vorbeugung und Behandlung
1
Bewegung
2
Physikalische Therapie
3
Ernährung
4
Medikamente
5
Operation
Günstige Sportarten:
  • Schwimmen,
  • Wandern,
  • Radfahren,
  • (Nordic)Walking,
  • Gymnastik
Ungünstige Sportarten:
Sprung- und Kampfsportarten mit plötzlichen starken und einseitigen Belastungen bestimmter Gelenke
  • Krankengymnastik

  • Massagen

  • Wärme- und Kälteanwendungen

  • Elektro- und Ultraschalltherapie
Reich an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen:
  • Obst und Gemüse,
  • Milch- und Vollkornprodukte,
  • Fisch
Vermeidung von
  • Übergewicht
  • Nikotin
  • Alkohol
  • Koffein
Nahrungsergänzung:
Cortaflex Human und die Hyaluronsäure
wurden zunächst bekannt als Futter-Ergänzungsmittel für Pferde, als "Human" ist es auch für Menschen erhältlich. Die Anwendung gegen Arthrose ist umstritten.
Pflanzenextrakte:
  • Teufelskralle
  • Brennessel
Salben:
  • Arnika
  • Capsaicinsäure
  • Salicylsäure
  • Nicotinsäure
Schmerzmittel:
  • Diclofenac
  • Acetylsalicylsäure
  • Paracetamol
Bei starken Schmerzen:
  • Indometacin
  • Cox-2-Hemmer
Arthroskopie:
  • Diagnose
  • Injektion von Medikamenten wie Kortison
  • Entfernung oder Glättung von störendem Knorpelmaterial
Operation:
  • Behebung von Fehlstellungen wie X- oder O-Beinen
  • Gelenkersatz (Endoprothese)

Viele Betroffene schieben es oft Jahre vor sich her, eine Operation vornehmen zu lassen. Erst wenn die Schmerzen überhand nehmen, selbst im Ruhezustand, und die Bewegung sehr stark eingeschränkt ist, entschließen sie sich zu dem Eingriff. Zumal die Implantate lange nicht ausgereift waren und sie nur für einige Jahre "Ersatz" sein sollten. Inzwischen geht man von einer durchschnittlichen Haltbarkeit von ca. 15 Jahren aus. Während es früher hieß, die Patienten sollten möglichst nicht zu jung sein für ein künstliches Kniegelenk, setzt man auch heute dank der verbesserten Materialien und Möglichkeiten jüngeren Patienten Gelenkersatz ein.




Empfehlenswertes Informationsmaterial zum Thema Arthrose:
 Ratgeber Arthrose
 Gesundheit, Medizin
 Ernährung
 Lebensführung
 Kochbücher
 Psychologie und Lebenshilfe
 Körperpflege-Artikel
  Der Shop meiner Tochter:
 Bücher Arthrose
 Ernährung
 Fitness
 Kinder-Gesundheit
 Ratgeber Gesundheit und Medizin
 Naturmedizin und
 alternative Heilmethoden

 Anti-Aging
 Ratgeber auf DVD






Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten

 Entspannter leben
mit Feng Shui
 Body-Mass-Index Rechner
(BMI)
 Waist-to-Height-Ratio-Rechner
(WHTR)
Arthrose
Vorbeugung und Heilung
 Kneipp-Heilkuren  Hochsensibilität

Optische Täuschungen Home Optische Täuschungen, Visuelle Illusionen und Kuriositäten Ägypten Israel, Palästina Fotos und Informationen, Reiseberichte, Bildergalerie
Naturfotos Unser Sonnensystem Geheimnisvolles Historisches Griechenland Toskana, Vesuv, Riviera
Bildergalerie Der Herr der Ringe Pharao Tutanchamun Die Kelten Kalifornien Cote d'Azur
Unterhaltsamer Unsinn Die Innerdeutsche Grenze Deutschland Spanien Portugal
Bücher - Autoren - DVDs - Musik Fotos-Reiseberichte.de Oberfranken Tschechien Sri Lanka, Indien
Über mich Impressum / Kontakt Marktleuthen Fichtelgebirge Monaco Gibraltar
Bitte beachten Sie: © 2007 by Erwin Purucker