Winston Churchill

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 1


Winston Churchill - Sebastian HaffnerWinston Churchill
Sebastian Haffner

Taschenbuch, 1. November 2002
     Verkaufsrang: 11704      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Der Zweite Weltkrieg - Winston S. ChurchillDer Zweite Weltkrieg
Winston S. Churchill

Taschenbuch, 1. Oktober 2003
     Verkaufsrang: 24416      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 19,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Winston Churchill: Der späte Held - Thomas KielingerWinston Churchill: Der späte Held
Thomas Kielinger

Taschenbuch, 29. August 2017
     Verkaufsrang: 102751      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 16,95 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Zum Zeitvertreib: Vom Lesen und Malen - Winston S. ChurchillZum Zeitvertreib: Vom Lesen und Malen
Winston S. Churchill

Gebundene Ausgabe, 8. Oktober 2014
     Verkaufsrang: 172482      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 14,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Winston Churchill - Sebastian HaffnerWinston Churchill
Sebastian Haffner

Taschenbuch, 1. April 1967
     Verkaufsrang: 444742      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 8,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Winston Churchill: Der späte Held - Thomas KielingerWinston Churchill: Der späte Held
Thomas Kielinger

Gebundene Ausgabe, 6. Oktober 2015
     Verkaufsrang: 187917      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 24,95 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Der späte Held
Buch mit Leinen-Einband
Als Winston Churchill 25 Jahre alt war, hatte er Kriege auf drei Kontinenten erlebt, fünf Bücher geschrieben und einen Sitz im britischen Unterhaus gewonnen. Mit 60 galt er politisch als gescheiterter Mann. Doch dann kam der Zweite Weltkrieg. Churchill wurde Premierminister, leistete den entscheidenden Widerstand gegen Hitler-Deutschland und führte sein Land bis zum siegreichen Kriegsende. Thomas Kielinger erzählt das bewegende Leben dieser Jahrhundertgestalt mit kritischer Bewunderung und narrativem Glanz. Wir sind doch alle Würmer. Aber ich glaube, ich bin ein Glühwurm, hat Churchill (18741965) in jungen Jahren einmal verkündet. Kaum einer besaß so reiche Talente, um solchen Ehrgeiz zu befriedigen. In den englischen Hochadel geboren, erhielt Churchill eine militärische Ausbildung. Er kämpfte als Soldat in Englands Kolonialkriegen, wurde als Kriegskorrespondent und -abenteurer berühmt, bekleidete im Laufe seines Lebens fast jeden Ministerposten seines Landes und wurde zwei Mal Premierminister. Er war ein anerkannter Maler, ein begeisternder Redner und ein begnadeter Schriftsteller der einzige Staatsmann, der je den Nobelpreis für Literatur erhielt. Dabei konnte er gleichermaßen inspirieren wie irritieren: als radikaler Sozialreformer und reaktionärer Imperialist, als skrupelloser Krieger und als Vordenker einer friedlichen Welt nach den Weltkriegen. 50 Jahre nach Churchills Tod lotet Thomas Kielingers Biographie die anhaltende Faszination dieses großen Mannes neu aus.



Churchill Memoiren: Band 2/2: Allein. September bis Dezember 1940 - Winston S. ChurchillChurchill Memoiren: Band 2/2: Allein. September bis Dezember 1940
Winston S. Churchill

Gebundene Ausgabe, 1. September 1948
     Verkaufsrang: 290285      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 35,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Winston Churchill: Der späte Held - Thomas KielingerWinston Churchill: Der späte Held
Thomas Kielinger

Hörbuch-Download, 8. Dezember 2016
     Verkaufsrang: 1334      Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Preis: € 13,92 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Sir Winston Leonard Spencer Churchill - ein Jahrhundertpolitiker. Und eine " Marke", die der Meister der Selbstinszenierung gekonnt in Szene setzte. Die Utensilien: Zigarre, Gehrock, die Kollektion seiner Hüte und Zylinder, der rote Morgenmantel. Sein Zeichen: das V-Siegesfingerzeichen.
" Wir sind doch alle Würmer. Aber ich glaube, ich bin ein Glühwurm", hat Churchill (1874-1965) in jungen Jahren einmal verkündet. Als Mitglied des englischen Hochadels erhielt er eine militärische Ausbildung und versuchte, talentiert und ehrgeizig, in die Fußstapfen seines berühmten Vorfahren, des Herzogs von Marlborough zu treten. In Englands Kolonialkriegen kämpfte er als Soldat, wurde Kriegsberichterstatter, erlebte und überlebte Abenteuer und saß mit 25 Jahren im britischen Unterhaus.
Thomas Kielinger würdigt in dieser Biographie das " Allroundgenie": den Politiker, der fast jeden Ministerposten seines Landes innehatte, den zweifachen Premierminister, aber auch den Maler, den charismatischen Redner, den Schriftsteller, der 1953 den Nobelpreis für Literatur erhielt, und den Ehemann und Vater. Der innige Briefwechsel zwischen Churchill und seiner Frau Clementine lassen noch einen ganz anderen Aspekt aufblitzen.
Und dann kam der Zweite Weltkrieg. 1939 holte Chamberlain den fast 65jährigen Churchill ins Kabinett. Churchill rief sofort zum entscheidenden Widerstand gegen Hitler-Deutschland auf, "um die ganze Welt vor der Pestilenz der Nazi-Tyrannei zu bewahren" und führte sein Land bis zum siegreichen Kriegsende.
50 Jahre nach Churchills Tod erzählt Thomas Kielinger einfühlsam und fesselnd die wechselvolle Lebensgeschichte dieser faszinierenden Persönlichkeit.



Der Zweite Weltkrieg - Winston S. ChurchillDer Zweite Weltkrieg
Winston S. Churchill

Gebundene Ausgabe, 24. September 1996
     Verkaufsrang: 477887     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Winston Churchill: Eine Biographie des 20. Jahrhunderts - Christian Graf von KrockowWinston Churchill: Eine Biographie des 20. Jahrhunderts
Christian Graf von Krockow

Broschiert, 17. September 2016
     Verkaufsrang: 396540      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 17,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Krockows Blick auf Churchill - den eigenwilligen Schulversager, den entgegen seines Altersworts "no sports" passionierten Polo-Spieler, den Literatur-Nobelpreisträger und vor allem natürlich den leidenschaftlichen Parlamentarier - ist wohlwollend. Dabei übersieht er nicht die dunklen Seiten des britischen Premiers, der eben nicht nur (mit-)verantwortlich zeichnet für die Befreiung Deutschlands und Europas von der Nazi-Barbarei, sondern auch für die gnadenlose Bombardierung der deutschen Zivilbevölkerung, in deren Folge ganze Städte - erinnert sei nur an Dresden oder Köln - ausradiert wurden. Tatsächlich tun sich hier Abgründe auf. Dagegen: " Hätte man beizeiten auf Mahner zur Festigkeit und wenn nötig Krieg gegenüber der Gewaltherrschaft wie Winston Churchill gehört, so wäre es uns erspart geblieben, daß wir heute und in die Zukunft hinein dem Blick zurück in die Abgründe standhalten müssen. " Hiergegen werden heute kaum mehr Zweifel gehegt.
Die eigentlich originellen Thesen Krockows jedoch kulminieren in dem Satz: " Churchill wäre nicht er selbst geworden ohne Hitler, jedenfalls keine geschichtliche Figur von Bedeutung. " Dies ist gleich in mehrfacher Hinsicht zu hinterfragen. Erstens: Wenn Churchill den großen Widerpart gebraucht haben sollte, um "er selbst" oder doch zumindest "eine geschichtliche Figur von Bedeutung" zu werden, so hätte er ihn für den Fall, Hitler und der Nationalsozialismus wären nicht auf der historischen Bühne erschienen, ebensogut in Stalin finden können. Zweitens: So richtig Krockows These wohl tatsächlich ist, die Alternative des 20. Jahrhunderts sei nicht die zwischen Nationalsozialismus und Faschismus auf der einen und Kommunismus auf der anderen Seite, sondern die zwischen freiheitlicher Demokratie und Gewaltherrschaft gewesen - Churchill eine für den liberalen, demokratischen Rechtsstaat ebenso große Bedeutung zuzumessen wie sie Hitler für das Terrorregime des Nationalsozialismus zweifellos hatte, geht dann wohl doch ein wenig zu weit. < I>-Andreas Vierecke


Seiten:
  1  2 3 4 5 6 7 8 9 10 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten