Deutschland,
Fotos und Informationen:
Bayern, Oberpfalz

Teublitz, Mittelalterfest mit
Heerlager und Mittelaltermarkt

Reiseberichte mit Bildern


Heerlager in der Oberpfalz Fährt man die Autobahn A 93 von  Marktredwitz nach Regensburg, liegt rechts im Naabtal Teublitz in der  Oberpfalz

Anno 2011 trafen sich hier Ritter und mittelalterliches Volk zum Mittelalterfest Horto Historico mit Heerlager und Mittelaltermarkt.
Ritterturnier in Teublitz

Ulrich von Berg beim Ritterturnier Das größte Ereignis des Mittelalterfests war das große Ritterturnier, ein gefährliches Kampfspiel, bei dem Ritter aus dem Umland in verschiedenen Kampfübungen gegeneinander antraten, dargestellt von den Rittern der schwarzen Lanze.

In Rot sehen Sie Graf Ulrich II. von Berg, der aus der Burg von Schelklingen im Schwäbischen angereist war.
Ritterturnier beim Mittelalterfest in Teublitz (Oberpfalz)

Herold Konrad von Roth Konrad von Roth, der im 13. Jahrhundert im heutigen Rothtal lebte und herrschte, war extra auferstanden, um beim Ritterturnier als Herold zu fungieren, quasi als "Moderator". Herold Konrad von Roth

Unterstützt wurden die Ritter zu Ross von ihren Schildknappen,
den "Lehrlingen" des Ritterstandes.
Unten sehen Sie z.B. in Gelb Wilhelm von Rechberg, in Blau Hartmann von Brandenburg
Schildknappe - Oder Knappin?
Ritter und Schildknappe Ritter und Schildknappen

Ross und Reiter durchs Feuer Ross und Reiter gingen bei dem Ritterturnier buchstäblich durchs Feuer, um mit einem Sieg den Fürsten und die Burgfräulein zu beeindrucken. Schwertkampf auf dem Boden
Auch die Bodenkämpfer gingen beim Schwertkampf nicht zimperlich zu Werke.

Ritter und Burgfräulein Der Ritter Heinrich vom Stein hatte eine besonders beeindruckende Rüstung. Entsprechend umschwärmt war er auch von den Damen und Burgfräulein. Handwerker und Bauern
Die Zuschauer vom Stand der Handwerker und Bauern ließen sich durch die wilden Kämpfe nicht beeindrucken, sie haben bestimmt andere Sorgen.

Kerry Balder mit ihren schwebenden Glaskugeln Am Rande zeigte Kerry Balder ihre Kunststücke mit ihren schwebenden Glaskugeln. Man nennt sie auch Die Elfe, die mit den Tautropfen tanzt. Sie selbst bezeichnet es als feinfühlige, weiblich-ästhetische Kontaktjonglage.
Kerry Balder Kontakt-Jonglage-Tanz
Kerry Balder Kontakt-Jonglage-Tanz

Musikgruppe Fatzwerk Musikalisch Begleitet wurde das Mittelalterfest von der Musikgruppe Fatzwerk aus der Hallertau, dem Hopfenanbaugebiet, das weit und breit natürlich Holledau oder Hollerdau heißt. Fatzwerk

 
Von Zeit zu Zeit stürmte eine Horde wilder Tänzerinnen die Musikbühne
und zeigte temperamentvolle Bauchtänze.
Bauchtanz
Wilder Tänzerinnen Bauchtanzgruppe

Kamelreiten Für die Kinder der Gegend ist ein Heerlager mit Markt natürlich eine willkommene Abwechslung im eintönigen Landleben. Wann hat man schon mal eine Gelegenheit zum Kamelreiten. Lanzenstechen für Kinder
Auch die Kleinen konnten auf einem kurbelgetriebenen Holzpferd schon mal ihr Talent im Lanzenstechen erproben.

Kinder im Strohhaufen Ein naher Strohhaufen wurde das Opfer einer marodierenden Kinderbande. Den Bauern wird's nicht freuen. Der Märchenerzähler
Der Märchenerzähler zog die Kinder in den Bann, so konnten sie wenigstens in dieser Zeit nichts anstellen und die Eltern konnten sich mal anderen Dingen widmen.

Kasperltheater Sehnlich erwartet wurde auch der Beginn des Kasperltheaters. Mit seinen lustigen Abenteuern begeisterte der Kasperl und die anderen Figuren des Puppentheaters die Kinder. Puppentheater

Hexengeständnis durch Folterung Am Rande des Mittelaltermarktes wäre es fast zu einer  Hexenverbrennung gekommen. Nach entsprechender  Folterung hatte man einer Frau ein Geständnis entlockt, mit dem  Teufel im Bunde zu stehen. Gottseidank konnte im letzten Moment ein Ritter die Frau befreien und entführen. Hexenverbrennung

Schmiede Wo ein Heer lagert, gibt es auch immer viel Arbeit für einen Hufschmied. Er beschlägt nicht nur die Pferde mit Hufeisen, vor allem muss er die Waffen und Rüstungen reparieren, damit sie für den nächsten Kampf wieder tauglich sind.
Hufschmied

Mittelalterliche Ernährung? Auch für das leibliche Wohl des Volkes war bestens gesorgt. Wenn man die entsprechenden  Goldtaler oder Goldgulden im Beutel hatte, fehlte es an nichts. Für's Essen dürfte aber wohl ein Heller und ein Batzen auch gereicht haben. Trotzdem blieb für den Großteil der Bevölkerung im Mittelalter ein solch üppiges Mahl wohl eher die Ausnahme, regelmäßig konnten es nur die wenigen Fürsten, Grafen und Ritter genießen. Der Vogelhändler
Der Vogelhändler bot neben seinen bunten Singvögeln auch Vogelstimmen-Pfeifen feil. Sie sind auf jeden Fall pflegeleichter als lebendige Vögel und brauchen nicht gefüttert zu werden.

Katapult aus Wunsiedel im Fichtelgebirge Die Hundlinge aus Wunsiedel im Fichtelgebirge waren mit einer verkleinerten transportablen Ausführung ihres Katapults angereist, das auch beeindruckende Steinbrocken in die Gegend schleuderte. Beim Mittelalterfest Collis Clamat auf dem Katharinenberg im Fichtelgebirge zeigen sie gewaltige Schüsse mit dem großen Katapult. Männerröcke
Die Waffenhändler aus dem Norden waren jedenfalls beeindruckt. Anscheinend kommen sie aus einer Gegend, wo man noch Männerröcke trägt.

Seilerei In der Seilerei konnte man helfen,
seine eigenen Hanfseile herzustellen.
Hanfseile

Spinnerin am Spinnrad Emsig arbeite die Spinnerin mit flinken Fingern an ihrem Spinnrad.


Und der Holzschnitzer bot seine Produkte mit filigraner Ornamentik an. Hier ein Pentagramm oder Drudenfuß.
Holzschnitzerei: Pentagramm oder Drudenfuss

Sonnenrad Holzschnitzerei: Eule Keltenkreuz





Bücher






Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten

  Oberpfalz
 Burgruine Weißenstein
 Flossenbürg
 Geschichtspark Bärnau
 Neualbenreuth, Sibyllenbad
 Kontinentales Tiefbohrprogramm
 Nabburg/Perschen
 Die Resl von Konnersreuth
 Mittelalterfest Teublitz
 Regensburg
  Oberfranken
 Bayreuth
 Kulmbach
 Die Plassenburg
 Bamberg
 Fichtelgebirge
 Festspielstadt Wunsiedel
 Burgruine Lichtenberg
 Fränkische Schweiz
 Die ehemalige innerdeutsche Grenze
  Fichtelgebirge
 Marktleuthen Der Schneeberg im Fichtelgebirge
 Kirchenlamitz, Burgruine Epprechtstein Der Ochsenkopf
 Weißenstadt, Weißenstädter See Historisches Bergwerk Weißenstadt
 Wunsiedel, Luisenburg-Festspiele Besucherbergwerk Fichtelberg
 Thierstein, Burgruine Der Waldstein bei Weißenstadt
 Bischofsgrün Der Große Kornberg
 Bad Berneck Die Kösseine
 Bad Alexandersbad Hohenberg, Burganlage
 Arzberg, Mittelalterfest Egertal und Egerland
 Marktredwitz, Landesgartenschau Schwarzenbach an der Saale
 Warmensteinach Die Königsheide
 Fichtelsee, Fichtelberg Der Steinberg