Antonio Tabucchi

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 1


Lissabonner Requiem: Eine Halluzination - Antonio TabucchiLissabonner Requiem: Eine Halluzination
Antonio Tabucchi

Taschenbuch, 1. November 1998
     Verkaufsrang: 198551      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,90 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Erklärt Pereira: Eine Zeugenaussage Roman - Antonio TabucchiErklärt Pereira: Eine Zeugenaussage Roman
Antonio Tabucchi

Taschenbuch, 1. Oktober 1997
     Verkaufsrang: 76309      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,90 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Eine Zeugenaussage. Deutsch von Karin Fleischandl. Deutscher Taschenbuch Verlag dtv, München 1999, Taschenbuch, 212 Seiten, 19, 2x12, 2 cm (=8°), guter Zustand,



Lissabonner Requiem. Eine Halluzination: Hörstück mit Musik und O-Tönen der Stadt - Antonio TabucchiLissabonner Requiem. Eine Halluzination: Hörstück mit Musik und O-Tönen der Stadt
Antonio Tabucchi

Audio CD, 15. Juni 2006
     Verkaufsrang: 511220      Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 2 Tagen.
Preis: € 16,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Hörstück mit Musik und O-Tönen der Stadt
Audio C D
Ein Julisonntag. Der Erzähler hat ein Rendez-vous mit einem geheimnisvollen Gast, dem großen portugiesischen Schriftsteller Fernando Pessoa. Als er am Mittag in derb gleißenden Hitze Lissabons ankommt, realisiert er jedoch bald, dass Phantome nie vor Mitternacht auftauchen. Auf seinem Spaziergang durch die Straßen von Lissabon begegnet er den Menschen dieser Stadt, den Lebenden wie den Toten. Die Zeiten verschmelzen ineinander. Alle sindfest verankert in einer Lissabonner Kultur, die langsam im Begriff ist, zu verschwinden. Eine Liebeserklärung an Lissabon und seine Menschen, verfasst von Antonio Tabucchi, inszeniert als " Hörreise" mit Originaltönen und Liedern der Stadt.



Eheleben (SALTO) - Sergio PitolEheleben (SALTO)
Sergio Pitol

Gebundene Ausgabe, 1. März 2002
     Verkaufsrang: 521647      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 17,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Plötzlich will Señora Cascorro nicht mehr Maria Magdalena sein. Kurz vor der Heirat legt die junge Dame die verhassten Taufnamen, mit denen nicht nur die Geschwister sie sorgsam zu verhöhnen wissen, endlich ab - und nennt sich fortan einfach Jacqueline. Paradoxerweise aber entwickelt sich Señora Cascorro gerade jetzt immer mehr zur Sünderin: ausgerechnet im verflixten siebten Jahr ihrer Ehe findet der "entscheidende Wendepunkt im Schicksal unserer lieben Jacqueline" statt. Während eines Festes ereilt sie eine ganz und gar unheilige " Vision": Während um sie herum fröhlich Hühnerknochen knacken und lustig Sektkorken knallen, beschließt Jacqueline, ihren Mann Nicolás grausam ins Jenseits zu befördern.
Inmitten der " Flut der schlechten Erinnerung" wirkt der Gedanke ganz und gar befreiend auf die Protagonistin im Roman Eheleben des mexikanischen und mehrfach preisgekrönten Autors Sergio Pitol: Von nun an versammelt die gedanklich bereits schwarze Witwe allerlei Liebhaber um sich, die sie in teils klebrig-inzestuösen Netzen für ihre Mordkomplotte zu umgarnen sucht. Getrieben von Tötungsfantasien kann sie selbst im schwachen Arm des Bräutigams wieder zum Orgasmus kommen. Leider meint es besagtes Schicksal in den nächsten 25 Jahren mit der "lieben Jacqueline" nicht allzu gut. Und so pflastern schon bald nicht Leichen, sondern abgetrennte (eigene) Gliedmaßen, zertrümmerte (eigene) Schultern und Träume, heilloser Verrat und trostlose Enttäuschung ihren Weg. Jacqueline wird zum inkarnierten Desaster: " Inzwischen war Jacqueline eine reine Katastrophe geworden", heißt es im Roman.
Pitols Eheleben ist eine Art animalisch entfesselte Madame Bovary, auch wenn die Heldin hier lieber in Gefährliche Liebschaften von Choderlos de Laclos blättert, bevor sie in Mordgelüsten wundersam geborgen sanft entschlummert. Derart raffiniert und doppelbödig funktioniert die ironische Metaebene von Pitols meisterlicher Tragikomödie - ein hübscher Nebenaspekt, den Antonio Tabucchis mäßig gelungenes Nachwort erheblich überstrapaziert. Denn auch jenseits aller netten Intertextualitäten ist Eheleben ein wundervoll lakonisch erzähltes, demaskierendes Sittenporträt, ein buntes Panorama grauer Frustrationen, in dem - wie bei Madame Bovary - die tötliche Langeweile der Hauptfigur auf den Leser überaus belebend wirkt. Eine wahre Entdeckung. Unbedingt lesen. -Thomas Köster



Reisen und andere Reisen - Antonio TabucchiReisen und andere Reisen
Antonio Tabucchi

Gebundene Ausgabe, 14. März 2016
     Verkaufsrang: 215662      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 19,90 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



251 S. Kart. m S. *neuwertig*



Lissabonner Requiem: Eine Halluzination - Antonio TabucchiLissabonner Requiem: Eine Halluzination
Antonio Tabucchi

Gebundene Ausgabe, 18. März 2002
     Verkaufsrang: 469359      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 14,90 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Piazza d' Italia, dtsch. Ausgabe - Antonio TabucchiPiazza d' Italia, dtsch. Ausgabe
Antonio Tabucchi

Taschenbuch, 2000
     Verkaufsrang: 440771     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

Unter Kennern gilt Antonio Tabucchi als ein Autor, dessen Romane und Erzählungen meist in Portugal spielen. Doch Tabucchi beweist, er kann auch ganz anders. Sein Roman < I> Piazza d` Italia erschien bereits im Jahre 1975 und war mehr als zehn Jahre nicht mehr erhältlich.
< I> Piazza d` Italia ist Tabucchis einziges Buch, das in Italien spielt. Jetzt wird die wechselvolle Geschichte der Bewohner von Borgo, mit ihrem Hauptplatz in der Mitte des Dorfes, wieder neu aufgelegt. Verschiedene Mitglieder einer toskanischen Familie kämpfen unablässig, von der Zeit der Einigung Italiens bis zu den fünfziger Jahren, für Gerechtigkeit - sie sehen großen Gefahren mutig ins Auge und scheitern ausnahmslos alle an den kleinen Problemen des Alltags.
In diesem Buch setzt sich Tabucchi mit der Zeit, dem Zeitgeist und seiner Rolle als politischer Schriftsteller auseinander, worin er es in seinen späteren Büchern zur Perfektion gebracht hat. < I>-Manuela Haselberger



Der Rand des Horizonts: Roman - Antonio TabucchiDer Rand des Horizonts: Roman
Antonio Tabucchi

Taschenbuch, 1. Januar 1997
     Verkaufsrang: 175219      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 6,50 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Die Suche nach Identität. Amateurdetektiv Spino will den Mord an einemjungen Mann aufklären.



Lissabonner Logbuch: Stimmen, Blicke, Erinnerungen - José Cardoso PiresLissabonner Logbuch: Stimmen, Blicke, Erinnerungen
José Cardoso Pires

Gebundene Ausgabe, 8. August 1997
     Verkaufsrang: 591615     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

Lissabon mit den Augen dieses großen portugiesischen Dichters betrachtet. Die ' Weiße Stadt' begegnet uns als ein Ort der Dichter, ein Reich der Katzenund ein Paradies für Trinker und Bars. Er führt den Blick des Lesers hinzu den kunstvollen Pflastern und Fliesen überall in der Stadt - zu den Standbildern von falschen Königen, echten Dichtern und atheistischen Heiligen.



Wer war Fernando Pessoa? - Antonio TabucchiWer war Fernando Pessoa?
Antonio Tabucchi

Taschenbuch, 19. Juli 2007
     Verkaufsrang: 599558      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 14,90 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)





Seiten:
  1  2 3 4 5 6 7 8 9 10 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten