Antwerpener Flügelaltar in der Marienkirche in Lübeck
zurück Im linken Seitenschiff der Marienkirche in Lübeck steht ein Antwerpener Flügelaltar, auch Antwerpener Retabel genannt. Im Jahr 1522 wurde er von dem aus Geldern stammenden Kaufmann Johann Bone gestiftet und zeigt in 26 gemalten und geschnitzten Szenen das Leben der Maria.

Marias Tod, ihr Begräbniszug, ihre Grablegung und die Verkündigung. Auf den geschnitzten Flügeln die Geburt Marias, die Darstellung Jesu im Tempel und eine Wurzel Jesse, außerdem den zwölfjährigen Jesu im Tempel. Die Rückseiten der Flügel sind nur zu sehen, wenn der Altar in der Karwoche geschlossen wird. Szenen aus dem Leben Jesu und weitere aus dem Marienleben: Die Anbetung der Hirten und der Könige, die Beschneidung Jesu und die Flucht nach Ägypten, die Vermählung Joachims und Annas, der Zurückweisung seines Opfers, sein Dankesopfer und seine Beschenkung der Armen beim Verlassen des Tempels.