Fotos und Informationen
aus Oberfranken

Ebneth und sein
Felsenlabyrinth

Felsenlabyrinth Ebneth in Oberfranken
Felsenlabyrinth Ebneth
Hoch über dem Maintal bei Burgkunstadt in Oberfranken liegt auf dem Ebnether Berg das kleine Dorf Ebneth am Rand einer Hochebene, die Richtung Süden und Südwesten steil zum Maintal abfällt. Westlich des Dorfes befindet sich ein Felsenlabyrinth aus Sandstein, in das am Ende des 18. Jahrhunderts Felsenkeller geschlagen wurden. Bis ins 20. Jahrhundert nutzte man sie zur Lagerung von Feldfrüchten, Lebensmitteln und natürlich Bier. Die Felsenlandschaft ist als Naturdenkmal als geowissenschaftlich bedeutend eingestuft.

Das Felsenlabyrinth Ebneth


In zwei Höhlen, der Franzenshöhle und der Jakobshöhle versteckten sich der Sage nach um das Jahr 1576 zwei Räuber (aus heutiger Sicht wohl eher Diebe), Franz und Jakob. Nachdem in der Gegend immer wieder auf geheimnisvolle Weise Dinge verschwanden, suchte man nach der Ursache und fand eine der Höhlen, aber der Gesuchte war nicht da. Man lauerte ihm auf, und als er von einem Diebeszug zurückkam wurdenn zwei Ebnether getötet und auch der Räuber selbst. Vom Lärm aufgeschreckt kam der andere Räuber aus der zweiten, noch nicht entdeckten Höhle und wurde von Soldaten des Marschalks von Ebneth und den Dorfbewohnern auf der Stelle erschlagen.

Unsichere Hinweise gibt es auf die Besiedelung durch die  Kelten in der Eisenzeit.
Im Ebnether Felsenlabyrinth
Das Ebnether Felsenlabyrinth
Keuper-Sandstein bei Burgkunstadt
Im Ebnether Felsenlabyrinth
Keuper-Sandstein

Die Ebnether Felsenkeller

Um das Jahr 1790 wurden hier Felsenkeller als Vorratsräume für Lebensmittel in den Sandstein geschlagen, möglicherweise auch als Versteck vor Feinden, ähnlich der geheimnisvollen  Erdställe. In der Romantik entdeckte man die Gegend als unheimliche, pittoreske Staffage und später baute man sogar eine Freiluftkegelbahn und einen Schießstand als Freizeitvergnügen.
Ebnether Felsenkeller
Ebnether Felsenkeller
Am Eingang eines Kellers findet man diese Inschrift. Sie könnte Eigentumsverhältnisse oder Nutzungsrechte dikumentieren.
Inschrift Jahr 1790

Im Vergleich zum Felsenlabyrinth auf der Luisenburg bei  Wunsiedel im Fichtelgebirge ist das Ebnether Felsenlabyrinth zwar nicht so groß, hat aber einen ganz eigenen Charakter und eine geheimnisvolle Atmosphäre, so dass sich ein Ausflug dorthin durchaus lohnt. Im Gegensatz zum Granit des Fichtelgebirges ist dieses  Labyrinth aus Sandstein. Unterhalb von Ebneth, Richtung Burgkunstadt, findet man übrigens einen sehenswerten alten Jüdischen Friedhof.
Bücher über Oberfranken