Sahara

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 8


Quer durch Afrika: Die Erstdurchquerung der Sahara von Tripolis bis zum Golf von Guinea - Quer durch Afrika: Die Erstdurchquerung der Sahara von Tripolis bis zum Golf von Guinea
Gerhard Rohlfs

Gebundene Ausgabe, 20. Oktober 2012
     Verkaufsrang: 655332     


Die Erstdurchquerung der Sahara von Tripolis bis zum Golf von Guinea
Buch mit Leinen-Einband
Gerhard Rohlfs Erstdurchquerung der Sahara brachte dem deutschen Forschungsreisenden Weltruhm ein: Im Jahr 1865 hatte der mutige junge Mann von Tripolis aus teils zu Fuß, teils auf Kamel- und Pferderücken die gesamte Sahara durchquert, wobei er durch Savannen und Urwälder bis nach Lagos am Golf von Guinea vorgedrungen war und aus heutiger Sicht unglaubliche Strapazen und lebensbedrohliche Gefahren erduldete. Rohlfs fundierte Kenntnisse der landestypischen Sitten und Gebräuche, sein Blick fürs Detail und seine unstillbare Neugier machen seinen fesselnd geschriebenen Reisebericht zu einem der bedeutendsten Werke der Reiseliteratur des 19. Jahrhunderts.
Gerhard Rohlfs (1831 1896) wurde als Sohn eines Landarztes geboren. Bereits in der Schule zeichnet sich ab, dass Rohlfs wenig für einen bürgerlichen Beruf geeignet ist. 1849 verlässt er endgültig das Gymnasium und schließt sich der Armee an, wo er sich durch außerordentliche Tapferkeit auszeichnet. Im Jahr 1855 betritt er als Fremdenlegionär in Algerien zum ersten Mal afrikanischen Boden. In den Jahren 1860 bis 1885 unternimmt er in diplomatischer Mission im Auftrag Bismarcks mit jeweils immer besserer Unterstützung und größerem Aufwand Expeditionen in ganz Afrika, dank derer er einen unschätzbaren Beitrag zur Erschließung des Kontinents leistet.
Der Herausgeber: Dr. Herbert Gussenbauer (1940 2009) war freischaffender Ethnologe und Afrikanist in Wien. Studien- und Forschungsreisen führten ihn alljährlich durch den afrikanischen Kontinent. Er war Mitarbeiter des Österreichischen Rundfunks und beschäftigte sich jahrzehntelang mit ethnohistorischen Themenkreisen.



Der weiße Nomade: Quer durch die Sahara vom Roten Meer zum Atlantik - Der weiße Nomade: Quer durch die Sahara vom Roten Meer zum Atlantik
Philippe Frey

Broschiert, 1. Februar 2008
     Verkaufsrang: 1057199     


Dieses Abenteuer hat vor Philippe Frey niemand versucht. Allein mit zwei Kamelen bricht er vom Roten Meer auf. Er zieht durch Gebiete, die nur die Schmuggler kennen, droht zu verdursten, verliert für Tage das Augenlicht. Er gerät in Aufstände, Putsche und Bürgerkriege, steht vor verminten Wasserstellen und vergifteten Brunnen. Aber mit dieser Reise verwirklicht er seinen großen Traum. Er zieht auf den Spuren der Karawanen von König Salomo, findet Ruinen vergessener Städte und blühender Zivilisationen. Die Tuareg nennen ihn »den weißen Nomaden«. Als er schließlich in Mauretanien am Strand des Atlantischen Ozeans steht, hat er den größten Sieg über sich und die Wüste errungen.



Die natürlichen Landschaftseinheiten, Klima und Vegetation zwischen Sahara und Savanne: Ein Überblick über die Physische Geographie Malis - Die natürlichen Landschaftseinheiten, Klima und Vegetation zwischen Sahara und Savanne: Ein Überblick über die Physische Geographie Malis
Matthias Breuer

Taschenbuch, 11. Juni 2013
     Verkaufsrang: 4708957     


Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Regionalgeographie, Note: 1, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ( Institut für Kulturgeographie), Veranstaltung: Proseminar zur Regionalen Geographie: Struktur- und Entwicklungsprobleme von Mali, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Seminararbeit ist der Versuch, die physische Geographie des Landes Mali grob zu umfassen. Auch wenn der Schwerpunkt der Arbeit sich vorwiegend an den politischen Grenzen des Staates orientiert, soll darauf hingewiesen sein, dass viele physisch-geographische Strukturen auch auf benachbarte Länder der Sahelzone übertragbar sind. Hinsichtlich der Vegetationsbeschreibung wird versucht, auf die natürliche Vegetation einzugehen. Sicherlich kann man nur von einer quasinatürlichen Vegetation sprechen, da seit mehreren tausend Jahren der Mensch in die Natur eingreift, insbesondere durch Brandrodung und der Auslese bestimmter Gehölze.



Ethnizität und Tribalismus in Afrika südlich der Sahara in ihrer sozialen und räumlichen Problematik: Theoretische Aspekte und empirische Beispiele - Ethnizität und Tribalismus in Afrika südlich der Sahara in ihrer sozialen und räumlichen Problematik: Theoretische Aspekte und empirische Beispiele
Thomas Mader

Taschenbuch, 22. März 2011
     Verkaufsrang: 6268087     


Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Regionalgeographie, Note: gut, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ( Geographisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: " Der Versuch, Begriffe wie " Ethnie", " Ethnische Gruppe" und " Ethnizität" für den akademischen Sprachgebrauch aufzuhellen, führt in ein unwegsames Terrain, das durch hohe Wertladungen bzw. starke normative Konnotationen der darin eingeschlossenen Termini markiert ist. " Die Variationsbreite der Definitionsmöglichkeiten der zu behandelnden Begriffe ist groß und geeignet Bände zu füllen. Der vorliegende Aufsatz kann deshalb nur Ansatz sein und einen groben Überblick bieten. " Stamm gehörte bis in die 70er Jahre zu den klassischen Begriffen der Völkerkunde (wie auch " Dorf" oder "isolierte Gemeinschaft"); von diesem Wort leitet sich der Tribalismus ( Stammesbewusstsein, -zugehörigkeitsgefühl) her. Gleichzeitig ist es einer der umstrittensten Begriffe. Der " Stamm" wird bei I L L I F E (1979) als kulturelle Einheit bezeichnet, mit einer gemeinsamen Sprache, einem einzigen Sozialsystem und einem einheitlichen Gewohnheitsrecht. Die Mitgliedschaft sei erblich, das soziale und politische System gründe sich auf Verwandtschaft. 2 Dies ist die klassische objektivistische Sichtweise: der Stamm (und damit der Tribalismus oder die Ethnizität, wie es später heißen wird) wird als eine statische, gewissermaßen ontologische Gegebenheit gesehen, definierbar durch objektiv angebbare Gemeinsamkeiten. Von den Vertretern der diversen objektivistischen Theorien wird der Stamm häufig als eine politische, wirtschaftliche, soziale, religiöse und kulturelle Einheit gesehen, ausgestattet mit einem gemeinsames Territorium. Diese Position kann mit gutem Recht als realitätsfern gelten und ist mittlerweile überholt; die genannten Charakteristika korrespondieren in den seltensten Fällen mit der Wirklichkeit, weder heute noch zu irgendeinem Punkt der Vergangenheit. Als Stamm können so unterschiedliche. . .



Chinas Erdölsicherung in Sub-Sahara Afrika seit 1995 - Chinas Erdölsicherung in Sub-Sahara Afrika seit 1995
Andreas Dittrich

Taschenbuch, 4. März 2010
     Verkaufsrang: 4973313     


Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Südasien, Note: 2, 3, Universität zu Köln ( Institut für Moderne China Studien), Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Mitte der 90er Jahre hat sich der Handel zwischen der V R China und den afrikanischen Staaten rasant entwickelt. Allein im Zeitraum von 2000 bis 2007 wuchs der chinesische Handel mit Afrika von ca. 11 Mrd. U S D auf ca. 74 Mrd. U S D an. Der Export aus Afrika in die V R steigerte sich zwischen 2000 und 2005 um durchschnittlich 48% pro Jahr und ist in erster Linie auf den Anstieg chinesischer Rohstoffimporte zurückzuführen, wobei der Import von Erdöl mit Abstand die wichtigste Rolle spielt. Zudem haben chinesische Ölkonzerne ihre Direktinvestitionen in den afrikanischen Ölsektor in den letzten Jahren stark ausgeweitet. Während die chinesischen Nationalen Ölkonzerne 1995 in Afrika noch so gut wie keine Präsenz hatten, sind sie mittlerweile in einer Vielzahl von Projekten auf dem Kontinent aktiv. Seitdem China 1993 ein Nettoimporteur von Erdöl geworden ist, verstärkten chinesische N O C ihre Suche nach neuen Bezugsquellen und nach Investitionsmöglichkeiten in den Ölsektor anderer Staaten. Bei diesem Bestreben spielt Afrika eine besondere Rolle, da die Ölproduktion in Afrika weltweit am schnellsten wächst. Zudem gibt es dort noch viele unerschlossene Ölquellen und viele afrikanische Staaten heißen, im Unterschied zu den meisten Öl exportierenden Staaten im Nahen Osten und in Lateinamerika, ausländische Investoren willkommen. Da auch für andere Akteure afrikanische Ölressourcen eine immer wichtigere Rolle spielen sowie aufgrund des weltweiten Trends hin zu einem Energie- und Ressourcennationalismus erscheinen Konflikte unausweichlich. Seit einigen Jahren wird Chinas Öldiplomatie in westlichen Staaten zunehmend mit Sorge betrachtet. Diese Arbeit verfolgt deshalb im Wesentlichen zwei Ziele: Erstens will sie ergründen, wie sich das Interesse an der Erdölsicherung in Afrika. . .



GEO Magazin 1995, Nr. 03 März - die Sahara-Amazonas-Connection: wie Afrikas Wüste den Regenwald nährt - GEO Magazin 1995, Nr. 03 März - die Sahara-Amazonas-Connection: wie Afrikas Wüste den Regenwald nährt
Peter-Matthias Gaede

Broschiert, 1995
     Verkaufsrang: 5070517     


G E O Magazin 1995, Nr. 03 März - die Sahara-Amazonas-Connection: wie Afrikas Wüste den Regenwald nährt [ Broschiert] [ Jan 01, 1995] Zeitschrift, Magazin, Das neue Bild der Erde - Peter-Matthias Gaede . . .



LIBYEN - Das Manifest des Nichts (Wandkalender 2019 DIN A2 quer): Unendliche Weiten der Sahara (Monatskalender, 14 Seiten ) (CALVENDO Natur) - LIBYEN - Das Manifest des Nichts (Wandkalender 2019 DIN A2 quer): Unendliche Weiten der Sahara (Monatskalender, 14 Seiten ) (CALVENDO Natur)
© Dr. Günter Zöhrer

Kalender, 1. April 2018
     Verkaufsrang: 3544499     


Die Wüste Libyens zeigt sich in unterschiedlichsten Farben und Formen. Unendliche Weiten, verbrannte Steine, paradiesische Seen zwischen Sanddünen, spektakuläre Sonnenuntergänge sowie Dünen aus schwarzem Sand. Entdecken Sie die Vielfalt dieser endlosen Weiten, ein Manifest des Nichts.



tiptoi® Entdecke die Tiere Afrikas (tiptoi® Wieso? Weshalb? Warum?, Band 9) - tiptoi® Entdecke die Tiere Afrikas (tiptoi® Wieso? Weshalb? Warum?, Band 9)
Inka Friese

Spiralbindung, 1. Januar 2012
     Verkaufsrang: 3773     


< B R> Ravensburger 00589 5 W W W Tiere Afrikas< B R>< B R> Ravensburger-Kategorie: tiptoi Bcher< B R>< B R> Neuerscheinung 2012. < B R>< B R> Achtung! Verpackung ist kein Spielzeug. Verpackung vor dem Spielen entfernen. Anschrift des Herstellers aufbewahren. < B R>




Zeit: Meine Erfahrungen aus der Sahara - Zeit: Meine Erfahrungen aus der Sahara
Norbert Palzkill

Gebundene Ausgabe, 10. August 2016

Verkaufsrang: 4219428



Verschleppt in der Sahara - In der Hand von Terroristen - ROMAN - Verschleppt in der Sahara - In der Hand von Terroristen - ROMAN
Wilhelm Eugen Mayr

Taschenbuch, 28. Januar 2016

Verkaufsrang: 1357792





Vorige SeiteSeiten:
 1 2 3 4 5 6 7  8  9 10 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten