Libanon

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 7


Die Fälschung als Film und der Krieg im Libanon - Die Fälschung als Film und der Krieg im Libanon
Volker, Nicolas Born Bernd Lepel u. a. Schlöndorff

Broschiert, 1981
     Verkaufsrang: 1621634     


minimale Lagerspuren, sonst wie neu



Staat und Religion. Das Proporzsystem im Libanon - Staat und Religion. Das Proporzsystem im Libanon
Aslihan Turhan

Taschenbuch, 13. Juli 2017
     Verkaufsrang: 3270989     


Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 1, 7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ( Institut für Orient- und Asienwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit analysiert ein Phänomen, welches als eine Ursache für die vergangenen und gegenwärtigen Konflikte und Probleme betrachtet wird: Das Proporzsystem im Libanon. Es ist das einzigartige spezifischlibanesiche System, das nicht nur eine politisch-konfessionelle Machtteilung vornimmt, sondern auch die höchsten Staatsämter ( Staatspräsident, Ministerpräsident und Parlamentspräsident) zwischen den größten Konfessionsgemeinschaften aufteilt. In dieser Arbeit wird der Versuch unternommen, dieses Proporzsystem vorzustellen. Dabei wurden drei " Hauptkapitel" herausgearbeitet : Die Religionen im Libanon, Geschichte des Libanon und Das konfessionelle Proporzsystem des Libanon. Die ersten beiden Kapitel dienen einerseits dazu, die geschichtlichen und gesellschaflichen Entwicklungen in den Gesamtkontext einzuordnen und andererseits dienen sie als " Wegbereiter für die Verständigung" des letzten Kapitels. Dennoch stellt jedes Kapitel eine selbstständige Einheit dar. Beginnend mit den Religionen, soll hier besonderes Augenmerk auf die die Geschichte, das Wirken und die Charakteristika der Religionsgemeinschaften gelegt werden. Weiterhin sind die Topographie des Libanon und die Siedlungsräume ein Bestandteil dieses Kapitels. Hierbei werden besonders die negativen Folgen und Einflüsse auf die libanesische Gesellschaft dieser beiden Punkte herausgearbeitet. Eine Arbeit ohne die Analyse der sozialen und wirtschaftlichen Struktur einer Gesellschaft wäre fatal und ontraproduktiv. Deshalb wird unter Punkt 2. 3 genau diese Bereiche erörtert. Das zweite Kapitel ist der Geschichte des Libanon gewidmet. Denn ohne das Wissen des geschichtlichen Kontextes, kann man nicht verstehen, wieso und unter welchen Umständen das. . .



LIBANON 2019 (Wandkalender 2019 DIN A2 quer): Eine zauberhafte Reise durch Libanon (Monatskalender, 14 Seiten ) (CALVENDO Orte) - LIBANON 2019 (Wandkalender 2019 DIN A2 quer): Eine zauberhafte Reise durch Libanon (Monatskalender, 14 Seiten ) (CALVENDO Orte)
Oliver Weyer

Kalender, 1. April 2018
    


Dieser Kalender nimmt Sie mit auf eine zauberhafte Reise durch Libanon. Beeindruckende Natur, erstaunliche Landschaften und viele wunderbare Ausblicke und Einblicke.



»Eternal Present?« - Palästinensische Identitäten im Libanon (Kultur und Kollektiv, Bd. 5) - »Eternal Present?« - Palästinensische Identitäten im Libanon (Kultur und Kollektiv, Bd. 5)
Wulf Frauen

Taschenbuch, 21. Februar 2019
    


Auch 70 Jahre nach der Vertreibung aus ihrer Heimat hat sich die Lage der palästinensischen Flüchtlinge im libanesischen Exil nicht verbessert. Viele leben immer noch in Flüchtlingslagern und sind somit räumlich wie gesellschaftlich nicht in die Majoritätsgesellschaft eingegliedert. Wulf Frauens Studie über die Identitätsbildungsprozesse dieser Flüchtlinge spiegelt das ganze Elend einer nicht zur Ruhe kommenden Region wider. Während bisherige Publikationen zumeist das Bild eines in der Vergangenheit fußenden, weitestgehend uniformen Identitätsentwurfes zeichnen, wird hier ein differenzierterer Erklärungsvorschlag unterbreitet: Über das Nachvollziehen generationeller Bruchlinien wird nicht nur deutlich, welche bunte Vielfalt Identitäten eines Kollektives in der Diaspora haben können, sondern auch, warum es auch für uns wichtig ist, diese zu verstehen.



Die Rolle der Hisbollah im politischen System des Libanon. Zwischen Konflikt und Kooperation - Die Rolle der Hisbollah im politischen System des Libanon. Zwischen Konflikt und Kooperation
Anja Tuchtenhagen

Taschenbuch, 22. Februar 2016
     Verkaufsrang: 5959454     


Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 2, 0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl aufgrund ihrer Identität als Widerstandskämpferin und gewaltbereitem Akteur, als auch aufgrund ihrer vermeintlich religiösen Rhetorik liegt es nahe, der Hisbollah ein erhöhtes Konfliktpotential gegenüber staatlichen Institutionen zuzuschreiben. Inwiefern dies berechtigt ist, soll in folgender Arbeit analysiert werden. Sie verfolgt das Ziel, Konfliktpotenzial der Hisbollah bzw. ihr tatsächlich konflikthaftes Verhalten im Staat einerseits und ihr kooperatives Verhalten bzw. ihr Kooperationspotential andererseits aufzufinden und letzteres gegen ersteres abzugrenzen. Daraus entstehen drei Forschungsfragen: Welche Verhaltensweisen der Hisbollah sind gegenüber dem libanesischen Staat von konflikthaftem Charakter? Welche Verhaltensweisen sind ihm gegenüber von kooperativem Charakter? Wo lässt sich die Hisbollah darauf aufbauend im politischen System Wo lässt sich die Hisbollah darauf aufbauend im politischen System des Libanon im Zeitraum 2000 bis 2010 verorten? Zwar ist die Hisbollah immer noch eine bewaffnete Widerstandsgruppe, gleichzeitig ist si e jedoch mit zirka 200 000 Parteimitgliedern auch die zahlenmäßig größte libanesische Partei. Neben ihrer politischen Tätigkeit unterstützt sie die Bevölkerung durch die Wahrnehmung sozialer, karitativer und kultureller Aufgaben. Es weckt Neugier, wie sich die Hisbollah mit einem solch heterogen und kompliziert scheinenden Charakter in einen ebenso kompliziert scheinenden Staat integriert. Oder integriert sie sich womöglich gar nicht?



Der Weg zur Gleichberechtigung im Libanon - eine Analyse der aktuellen Stellung der Frau - Der Weg zur Gleichberechtigung im Libanon - eine Analyse der aktuellen Stellung der Frau
Hannah Amhaz

Taschenbuch, 10. Januar 2013
     Verkaufsrang: 6308157     


Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 1, 0, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: 1953 erhielten Frauen im Libanon das Wahlrecht und können auch selbst ins Parlament gewählt werden. In der Realität jedoch sind Frauen in der Politik immer noch eine Ausnahme und die Legislative liegt fast ausschließlich in Männerhand. Hinter Frauen, denen der Durchbruch trotzdem gelingt, wie Myrna Boustani, der ersten Frau im libanesischen Parlament oder Nayla Mouawad, Ministerin für Soziale Angelegenheiten, stehen oft verwandtschaftliche Beziehungen mit bereits politisch engagierten Männern, die ihnen den Durchbruch ermöglichen. Trotz einer stetigen Entwicklung - vermehrt auch unter muslimischen Frauen im Namen des islamischen Feminismus - hin zu mehr Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau, insbesondere vor dem Gesetz, werden Frauen immer noch de facto benachteiligt. In dieser Arbeit widme ich mich der Frage, warum sich die Forderung nach Gleichstellung von Frau und Mann in einem vom Westen gerne als "fortschrittlich" und "liberal gesinnt" bezeichneten Staat als so schwierig heraus stellt. Welche Gründe gibt es für die oftmals frauendiskriminierende Gesetzeslage? Welchen Einfluss können internationale Konventionen auf die tatsächliche Umsetzung der Gleichberechtigung von Mann und Frau im Libanon ausüben?



Analyse des Monitor-Beitrags Libanon: Bilder eines schmutzigen Krieges - Analyse des Monitor-Beitrags Libanon: Bilder eines schmutzigen Krieges
Thorsten Klasen

Taschenbuch, 5. September 2009
     Verkaufsrang: 8982871     


Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1, 3, Freie Universität Berlin ( Publizistik- und Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Medienseminar Fernsehen, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine medienwissenschaftlich unterfütterte Analyse eines Fernsehbeitrags des deutschen Politmagazins " Monitor. " Der vorliegende Monitor-Beitrag vom 17. 08. 2006 schildert einen Einzelfall von Medienmanipulation in der Fernsehberichterstattung aus dem Libanon-Konflikt. Es geht hier insbesondere um die Kriegsberichterstattung aus dem libanesischen Dorf Al-Tarun vom 31. Juli 2006. Während einer Waffenruhe wird Al-Tarun bombardiert (cf. Feinprotokoll, Einstellung 19)1. In der Fernsehberichterstattung werden an diesem Tag Bilder von Journalisten gezeigt, die zivile Opfer des Angriffs aus den Trümmern ihrer Häuser bergen, da keine anderen Hilfskräfte vor Ort sind. Die Bilder gehen um die Welt. Der Monitor-Redaktion fallen darin Merkwürdigkeiten auf, die den Verdacht erwecken, dass bei dieser Hilfsaktion u. U. gefakte Fernsehbilder entstanden und veröffentlicht wurden (cf. F P, Moderation 1). Dieser Verdacht ist der Anlaß für den Beitrag. Er dient als Dokument und Kommunikat der Rechercheergebnisse und erhärtet den Verdacht der Medienmanipulation. Der Beitrag wurde mit Hilfe des Computers digital aufgezeichnet und in einem Schnittprogramm analysiert ( Länge, Einstellungsdauer, Screenshots). Die Beitragsanalyse beschränkt sich hier auf eine Inhaltangabe, eine Analyse der Erzählsequenzen, auf die Einstellungsverteilung und letztlich auf das Bild-Ton-Verhältnis. Verzichtet wird auf eine Wortanalyse, weil der Beitrag m. E. alle Erfordernisse des Hamburger Verständlichkeitsmodells, wie es Langer entwickelt, erfüllt. Theoretische und methodische Aspekte bezüglich der Filmanalyse sind in den einzelnen Abschnitten der Arbeit untergebracht. Am Ende werden. . .




Wirtschaft des Libanon (Wirtschaft in Ländern, Band 135) - Wirtschaft des Libanon (Wirtschaft in Ländern, Band 135)
Iwan Kuschnir

Taschenbuch, 25. Februar 2019




Andere Leben: Roman aus dem Libanon - Andere Leben: Roman aus dem Libanon
Iman Humaidan

Gebundene Ausgabe, 1. April 2013

Verkaufsrang: 1381180






Mazzika!: Eine arabistisch-ethnomusikologische Exkursion in die Text- und Klangwelten der Popmusik Ägyptens und des Libanon von ihren Anfängen bis ... und Politik in muslimischen Gesellschaften) - Mazzika!: Eine arabistisch-ethnomusikologische Exkursion in die Text- und Klangwelten der Popmusik Ägyptens und des Libanon von ihren Anfängen bis ... und Politik in muslimischen Gesellschaften)
Matthias Graf

Gebundene Ausgabe, 21. August 2012

Verkaufsrang: 4366140



 


Vorige SeiteSeiten:
 1 2 3 4 5 6  7  8 9 10 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten