Hanns Josef Ortheil

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 7


Was ich liebe - und was nicht - Hanns-Josef OrtheilWas ich liebe - und was nicht
Hanns-Josef Ortheil

Audio CD, 24. Oktober 2016
     Verkaufsrang: 639028      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 18,95 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Lesung mit Musik. 154 Min.
Audio C D
Später tanzten wir am Ufer, vor lauter Glück
Hanns-Josef Ortheil erzählt von seinen Lebensthemen: entlang zentraler Stichworte wie Wohnen, Reisen, Essen und Trinken, Film, Jahreszeiten oder Musik geht er den vielfältigen Facetten einer literarischen Lebenskunst auf den Grund, die so etwas wie die Basis für seine literarischen Werke bildet. Diese Passionen werden nicht nur beschrieben, sondern auch nach ihrer Herkunft und vor allem danach befragt, was sich hinter ihnen verbirgt. Warum hasst Ortheil Frühstückbüffets, und warum hört er beim Schreiben ausschließlich Klaviermusik aus den Zeiten vor 1750? Wieso gefällt ihm eine so spröde T V-Sendung wie das " Alpenpanorama", und warum wird er wohl nie nach Japan reisen, vielleicht aber einmal ein Buch über Japan schreiben?
Hanns-Josef Ortheil liest seine persönlichen Anekdoten selbst. In Luxusausstattung: Mediabook mit Leineneinband und Booklet.
(2 C Ds, Laufzeit: 2h 34)



Die Berlinreise - Hanns-Josef OrtheilDie Berlinreise
Hanns-Josef Ortheil

Gebundene Ausgabe, 26. Mai 2014
     Verkaufsrang: 276115      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 16,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Die Berlinreise * 5. Auflage, 2014 * Seiten: sehr sauber, wie ungelesen * Versand innerhalb 24h, Rechnung mit ausgewiesener Mw St, zuverlässiger Service



Die große Liebe - Hanns-Josef OrtheilDie große Liebe
Hanns-Josef Ortheil

Hörbuch-Download, 9. Februar 2015
     Verkaufsrang: 16855      Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Preis: € 8,33 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Eine Geschichte der Sinne
Hanns-Josef Ortheil erzählt von der leidenschaftlichen Liebe eines Paares, das sich an der italienischen Adria-Küste kennenlernt. Er, ein deutscher Fernsehredakteur, recherchiert dort für einen Film über das Meer, sie ist Meeresbiologin und leitet ein Forschungsinstitut. Er hat sich gerade aus einer längeren Beziehung gelöst, sie ist mit einem Institutskollegen verlobt. Beide sind fasziniert vom Wasser, seinen Farben, Gerüchen, und bereits über ihrer ersten Begegnung liegt eine eigentümliche Magie. Sie können den anderen nicht mehr aus den Augen lassen und erkennen, dass sie füreinander geschaffen sind. Zuerst langsam, dann mit rapide wachsender Intensität gehen sie ihrer Leidenschaft nach und versuchen, ihre Liebe gegen alle inneren und äußeren Widerstände zu behaupten.
Eine Geschichte der Sinne und ihrer Inszenierungen. Blicke, Berührungen und Stimmen verdichtet Ortheil zur Ästhetik einer einzigartigen Annäherung, der sich dieses Paar mit allen seinen Gefühlen hingibt. Gelesen vom Autor.



Die weißen Inseln der Zeit: Lektüren, Orte, Bilder - Hanns-Josef OrtheilDie weißen Inseln der Zeit: Lektüren, Orte, Bilder
Hanns-Josef Ortheil

Taschenbuch, 14. Oktober 2013
     Verkaufsrang: 511604      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Klassiker der Philosophischen Lebensklugheit. 7 Bände - Klassiker der Philosophischen Lebensklugheit. 7 Bände

Gebundene Ausgabe, Dezember 1991
     Verkaufsrang: 1320292     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Lo und Lu. Roman eines Vaters - Hanns-Josef OrtheilLo und Lu. Roman eines Vaters
Hanns-Josef Ortheil

Gebundene Ausgabe, 27. August 2001
     Verkaufsrang: 764841     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Die weißen Inseln der Zeit: Lektüren, Orte, Bilder - Hanns-Josef OrtheilDie weißen Inseln der Zeit: Lektüren, Orte, Bilder
Hanns-Josef Ortheil

Gebundene Ausgabe, 7. September 2004
     Verkaufsrang: 803786     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Die Nacht des Don Juan. Roman - Hanns-Josef OrtheilDie Nacht des Don Juan. Roman
Hanns-Josef Ortheil

Gebundene Ausgabe, 31. Juli 2000
     Verkaufsrang: 737844     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

378 S. , 1 Bl. Gebundene Ausgabe.



Die grosse Liebe. Roman - Hanns-Josef OrtheilDie grosse Liebe. Roman
Hanns-Josef Ortheil

Gebundene Ausgabe, 6. August 2003
     Verkaufsrang: 438525     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

Plötzlich ist es da, das Meer, zum Greifen nah fast, als "graue, stille, beinahe völlig beruhigte Fläche". Es ist kurz nach fünf an der italienischen Adria, ein Julimorgen, der Strand noch völlig unbelebt. Keine Sonne, keine Bewegung, vollkommene Stille. " Ich hatte das Meer einfach vergessen", heißt es in Hanns-Josef Ortheils Die große Liebe: "jetzt lag es mir wie eine Verheißung zu Füßen, unaufdringlich und groß, als bekäme ich es mit ihm zu tun".
Natürlich wird sich dem Icherzähler des Romans der Strand bald füllen. Menschen kommen ihm in den Blick, und dann - wir ahnen es bereits, sind durch den Titel vorgewarnt - eine bezaubernde Frau. Im Meeresmuseum zwischen Algenformationen taucht sie auf, zunächst nur Stimme, eine Sirene, die dem Helden den Kopf verdreht: Dottoressa Franca, die junge, langhaarige Direktorin. Es ist Liebe auf den ersten Blick, mehr noch: Es ist die große Liebe. Denn Franca ist anders als die anderen Frauen, anders als Nora oder Hanna: " Wenn ich mit Franca zusammen bin", notiert der Icherzähler, "bin ich die ganze Zeit ausschließlich mit ihr beschäftigt, damit, was sie sagt und wie sie sich gibt, es gibt keinerlei Ablenkung. Der gesamte Raum um uns herum hat sich verändert, er erscheint aufgeladen, "schöner". In diesem Zustand nehme ich unendlich viel wahr. "
Viel wahr hat offenbar auch Ortheil genommen, denn er erzählt diese einfache Geschichte einer großen Liebe derart sensibel und zugleich geballt, dass sie einem jederzeit glaubhaft und nirgends kitschig erscheint. Über weite Strecken liest sich das Buch wie ein unendliches Happyend, bis sich das glückliche Geschehen ganz in Literatur aufzulösen beginnt und das Meer in seiner Weite wieder das Schreiben bestimmt. So gewagt Die große Liebe wegen der Nähe des Themas zum Trivialen auch gewesen sein mag, so rundherum ist Ortheil der Roman gelungen. -Stefan Kellerer



Die geheimen Stunden der Nacht: Autorisierte Lesefassung - Hanns-Josef OrtheilDie geheimen Stunden der Nacht: Autorisierte Lesefassung
Hanns-Josef Ortheil, Dietmar Bär

Audio CD, 2006
     Verkaufsrang: 1320733     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)

In Georg von Heukens Welt bricht das Chaos aus: der Verlagsleiter erfährt vom Herzinfarkt seines Vaters, dem obersten Chef des rheinischen Familienunternehmens. Um seine Nachfolge jedoch hatte sich der Senior-Chef bisher nie Gedanken gemacht. Eine Tatsache, die zu gehöriger Unruhe in Verlag und Familie führt und dabei eine überaus spannende Geschichte offenbart.
Schillerndes Lokalkolorit, eine filmreife Geschichte, die dicht, atmosphärisch, breit angelegt, aber dennoch straff erzählt wird, das sind die Zutaten, aus denen dieser Ortheil-Roman besteht, mit denen er glänzt und besticht! Es ist das Porträt eines Verlagsimperiums, der Blick hinter die Kulissen, die Schilderung der ewigen, jedes Halbjahr neuen Jagd nach dem ? Goldstück? , so ? nannten alle intern den Titel, der Geld einbringen musste? . Es ist ein Roman über ein Unternehmen und den Generationenkonflikt in der Führungsetage. Georg und seine zwei Geschwister spielten nie eine bedeutende Rolle neben dem alles beherrschenden patriarchalischen Vater. ? . . . er überlässt Euch dreien selbst die Entscheidung? , heißt es lapidar zur Frage der möglichen Nachfolge. Aber es ist auch ein Roman, der von Liebe und menschlichen Begegnungen erzählt, fein, zart, intim. Warum hatte der Vater neben seinem Villen-Wohnsitz noch eine Suite im Kölner Dom-Hotel angemietet? Wer ist die Frau, die er dort traf?
Die Geschichte spielt bei echtem ? Kölsch Wetter? , wird aus Georg Heukens Sicht erzählt, der empfindsam, mit feinem Blick für Details, scharfsinnig und durchaus selbstkritisch sein Leben neu positionieren muss. Das erfordert Aufarbeitung, oft gehen Erinnerungen weit in die Kindheit zurück, immer wieder steht dabei der mächtige Vater im Mittelpunkt. Erinnerungen werden wach, wie er damals in eigenwilligen Verhandlungen mit dem Kauf eines Verlages sein Imperium begründete. ? noch heute erzählt er . . . von Rheinischem Sauerbraten und sechzehn Kölsch, von vier holländischen Zigarren und acht Klaren . . . ?
Ja, sicher, da mögen Assoziationen aufkommen, wenn Autoren beschrieben werden, ihre Eigenarten, Macken und Extravaganzen, ? Im Grunde ist Lektorenarbeit vor allem Krisenbewältigung, ein intensives Studium fremdester Psychen, die dich wie Hannibal Lecter am liebsten in ihren Käfig ziehen wollen, pervers kannibalistisch? Da findet sich auch stellenweise dezente, aber deutliche Kritik am herrschenden Literaturbetrieb, man mache heute keine Bücher mehr, man lasse sie machen, oder die sarkastischen Seitenhiebe auf Autoren und die, die es gerne wären: ? Unmusikalische Autoren mit Prosa-Ambitionen sind so ziemlich das Schlimmste, was einem Lektor widerfahren kann? .
Die Vielschichtigkeit des Buches fasziniert und einfach bewundernswert ist und bleibt Ortheils wunderbar leise, sanfte und poetische Sprache, mit der er Psyche, Charakter und Persönlichkeit seiner Figuren so aussergewöhnlich glaubhaft und lebendig erschafft. Eine spannende Geschichte, dennoch nie hektisch, unruhig, stets mit fesselndem Tiefgang. Ein großartiger Roman, der den Leser schnell, ebenso wie Georg Heuken neugierig werden lässt: ? . . . er spürt diese Neugierde direkt körperlich, sie kriecht ihm wie ein juckendes Pulver unter das Hemd und lässt ihn auf seinem Stuhl hin und her rücken. ? < I>-Barbara Wegmann


Vorige SeiteSeiten:
 1 2 3 4 5 6  7  8 9 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten