StaSi

Inhaltsangaben
Kurzbeschreibungen
Zusammenfassungen
Seite 5


Immer wieder Dezember: Der Westen, die Stasi, der Onkel und ich - Susanne SchädlichImmer wieder Dezember: Der Westen, die Stasi, der Onkel und ich
Susanne Schädlich

Taschenbuch, 1. April 2014
     Verkaufsrang: 171703      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 10,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Der Einfluss der Stasi auf Jugendliche in der Schule: Der Alltag von jugendlichen IMs und die Auswirkungen auf ihre Mitschüler - Sandra MühlbachDer Einfluss der Stasi auf Jugendliche in der Schule: Der Alltag von jugendlichen IMs und die Auswirkungen auf ihre Mitschüler
Sandra Mühlbach

Taschenbuch, 11. April 2014
     Verkaufsrang: 664180      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 13,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 1, 0, Leuphana Universität Lüneburg ( Kulturwissenschaften / Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: " Die Kultur des Alltags in der Zeit der deutschen Zweistaatlichkeit", Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ministerium für Staatssicherheit gilt heute als Symbol für das unterdrückte und überwachte Leben in der Diktatur des zweiten deutschen Staates. Die Stasi war der verlängerte Arm der Partei, sie sicherte die Macht der S E D um jeden Preis. Seit ihrer Gründung im Jahr 1950 versuchte sie, einen Staat zusammen zu halten, in dem sie ein System der Angst, des gegenseitigen Misstrauens und des Verrats installierte. Schätzungsweise 173. 000 inoffizielle Mitarbeiter gab es im Jahr 1989 kurz vor dem Zusammenbruch der D D R. Sie waren angehalten Freunde und Mitmenschen zu überwachen und ihre Geheimnisse, ihre Ängste und Freuden der Stasi preis zu geben. Heute ist das Bedürfnis der gesamtdeutschen Bevölkerung groß, die Verbrechen des Mf S zu rekonstruieren und aufzudecken. Über sechs Millionen Anträge auf Akteneinsicht gingen bei der Bundesbehörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen bis heute ein. Bespitzelte sichten ihre Akten, I Ms stellen sich ihrer Vergangenheit. 2006 zieht es die Zuschauer ins Kino um " Das Leben der Anderen" zu sehen. Ein Drama über einen I M und die Familie, die er bespitzelte. Die Verbrechen des Ministeriums für Staatssicherheit umfassten unzählige Facetten der Unmenschlichkeit, betreffen eine nicht definierbare Vielzahl an Personengruppen und waren vielfältig in ihrer Intensität. Moralisch besonders verwerflich und zumindest medial bislang wenig thematisiert ist der Missbrauch von Minderjährigen durch das Ministerium für Staatssicherheit. Zirka 6% aller Inoffiziellen Mitarbeiter waren minderjährig; das entspricht etwa 6. 000 bis 10. 000 Jungen und Mädchen unter 18 Jahren. Sie bespitzelten ihre Freunde und Klassenkameraden. . .



Die Stasi-Geheimnisse: Methoden und Technik der DDR-Spionage - Kristie MacrakisDie Stasi-Geheimnisse: Methoden und Technik der DDR-Spionage
Kristie Macrakis

Gebundene Ausgabe, 30. September 2011
     Verkaufsrang: 434413     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Die DDR im Blick der Stasi 1961: Die geheimen Berichte an die SED-Führung - Daniela MünkelDie DDR im Blick der Stasi 1961: Die geheimen Berichte an die SED-Führung
Daniela Münkel

Gebundene Ausgabe, 16. Juni 2011
     Verkaufsrang: 716130     
  Über Amazon bestellen (Bücher direkt bei Amazon.de versandkostenfrei, alles andere lt. Angabe)




Stasi-Gefängnis Bautzen II, 1956?1989: Katalog zur Ausstellung (Sächsische Gedenkstätten, Band 13) - Susanne HattigStasi-Gefängnis Bautzen II, 1956?1989: Katalog zur Ausstellung (Sächsische Gedenkstätten, Band 13)
Susanne Hattig, Silke Klewin, Cornelia Liebold, Jörg Morré

Taschenbuch, September 2007
     Verkaufsrang: 555792      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 15,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Broschierte Ausgabe von 2008, Sandstein Verlag, 240 Seiten + 1 D V D.



Terrorismus-Lügen: Wie die Stasi im Untergrund agierte - Regine IgelTerrorismus-Lügen: Wie die Stasi im Untergrund agierte
Regine Igel

Taschenbuch, 4. Mai 2018
     Verkaufsrang: 2135438      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 23,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Genossen, wir müssen alles wissen!: DDR-Alltag im Spiegel der Stasi-Akten. Ein Lesebuch - Gudrun WeberGenossen, wir müssen alles wissen!: DDR-Alltag im Spiegel der Stasi-Akten. Ein Lesebuch
Gudrun Weber, Thomas Auerbach

Taschenbuch, 29. August 2014
     Verkaufsrang: 869229      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 19,80 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Stasi-Gefängnis Bautzen II: Sonderobjekt für Staatsfeinde (Hörbuch in Kooperation mit dem Deutschlandfunk!) - Henry BernhardStasi-Gefängnis Bautzen II: Sonderobjekt für Staatsfeinde (Hörbuch in Kooperation mit dem Deutschlandfunk!)
Henry Bernhard

Audio CD, 2. März 2016
     Verkaufsrang: 401319      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 13,00 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






ILONA - Verführt zur Stasi-Agentin in Bonn: Roman - Vera WendtILONA - Verführt zur Stasi-Agentin in Bonn: Roman
Vera Wendt

Taschenbuch, 20. November 2014
     Verkaufsrang: 3262364      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 14,90 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)






Die Stasi swingt nicht: Ein Jazzfan im Kalten Krieg - Siegfried Schmidt-JoosDie Stasi swingt nicht: Ein Jazzfan im Kalten Krieg
Siegfried Schmidt-Joos

Gebundene Ausgabe, 1. September 2016
     Verkaufsrang: 403201      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 29,95 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Ein Jazzfan im Kalten Krieg
Gebundenes Buch
Siegfried Schmidt-Joos war zehn Jahre lang Kulturredakteur beim " Spiegel", initiierte das bahnbrechende " Rock-Lexikon" und schrieb zahlreiche Bücher über Jazz, Rock und Pop. Schon als Teenager mit dem Swing-Virus infiziert, leitete er als Student in Halle eine Jazz-Arbeitsgemeinschaft in der F D J und arbeitete nach seiner Flucht 1957 für ein Jazz-Magazin, das von der C I A finanziert worden war. Sein packender Bericht über den Kalten Krieg mit der swingenden Musik sowie über die Rezeption des Jazz in zwei deutschen Diktaturen und in der frühen Bundesrepublik vermittelt erstaunliche Einblicke in die gesellschaftlichen Zustände jener Zeit.


Vorige SeiteSeiten:
 1 2 3 4  5  6 7 8 9 10 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten